Veröffentlicht inPromi-TV

Disney+ zeigt „Thor: Love and Thunder“ – unterdessen wirft ER das Handtuch

Disney+: Das bietet der Streaming-Riese den Fans

Seit über zwei Jahren ist der Streaming-Dienst „Disney Plus“ auch in Deutschland verfügbar. FAns von Disney-, Pixar- und Star Wars kommen hier voll auf ihre Kosten. Wir zeigen Dir, was der Streaming-Riese zu bieten hat.

Darauf haben Marvel-Fans nur gewartet: Endlich erscheint „Thor: Love and Thunder“ bei Disney+! Der vierte Thor-Film ist erst vor neun Wochen in den deutschen Kinos gestartet, doch schon jetzt kommen Abonnenten des Streamingdienstes in den Genuss des Superhelden-Films.

Gleichzeitig wird der Streaming-Start bei Disney+ von einem Ausstieg hinter den Kulissen überschattet. Ein Cast-Mitglied will sich nach „Thor: Love and Thunder“ von der Filmreihe verabschieden.

Nach heftiger Fan-Kritik: „Thor: Love and Thunder“ erscheint bei Disney+

Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 747,1 Millionen US-Dollar hat der vierte Thor-Film ziemlich gut abgeschnitten. Kein Wunder, schließlich hat Regisseur Taika Waititi vorab angekündigt, dass „Thor: Love and Thunder“ der „beste Marvel-Film aller Zeiten“ sei.

Doch die Kritiken fallen gemischt aus. Vielen Zuschauern ist der Film zu albern. Während sie den 2017 erschienenen „Thor: Tag der Entscheidung“ (bei dem ebenfalls Taika Waititi Regie geführt hat) für seine Comedy-Elemente gelobt haben, scheint das Publikum beim zweiten Mal nicht mehr ganz so begeistert von Waititis Erzählweise zu sein.

Und genau diese gespaltene Publikumsreaktion soll auch der Grund sein, wieso Taika Waititi nicht zum Franchise zurückkehren will. Das berichtet das Branchenmagazin „Giant Freakin Robot“.

Während Streaming-Start bei Disney+: Taika Waititi kehrt „Thor“ den Rücken – Fans erleichtert

Die Liste der Kritikpunkte ist lang. Zahlreiche Fans bemängeln die schlechte Qualität der CGI, die übermäßige Abhängigkeit von Pointen und Komödien, die Abkehr von einem ernsten Tonfall sowie die fehlende Leinwandzeit für „Gorr“ (gespielt von Christian Bale) und „Jane Foster“ (Natalie Portman).

So hatte sich Taika Waititi das Feedback zu seinem Film nicht vorgestellt. Wie „GFR“ berichtet, soll sich der Filmemacher bewusst sein, dass er das Publikum mit seinen komödiantischen Tricks in Thor 5 nicht zufriedenstellen könne und ist deshalb als Regisseur zurückgetreten.

Bei dieser Meldung fällt zahlreichen Marvel-Fans ein Stein vom Herzen. Waititis Ausstieg sei ein großer Gewinn für das Franchise, behaupten viele von ihnen bei Twitter. „Nichts an ‚Thor: Love and Thunder‘ hat mich dazu gebracht zu sagen: ‚Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was Taika Waititi mit Thor 5 macht!’“, spottet beispielsweise ein Nutzer.

—————————————-

Mehr zu Disney+:

—————————————-

Obwohl die Fans noch keine offizielle Bestätigung darüber erhalten haben, ob der Bericht der absoluten Wahrheit entspricht oder nicht, hat der bloße Gedanke an Taika Waititis Abwesenheit beim nächsten Thor-Film viele Menschen überglücklich gemacht. Einige sind der Meinung, dass anderen Regisseuren nun die Chance geboten werden sollte.