Veröffentlicht inPromi-TV

Disney+: Mehr Sex in Superhelden-Filmen – Marvel-Star stellt pikante Forderung

Disney+: Mehr Sex in Superhelden-Filmen – Marvel-Star stellt pikante Forderung

Disney-Moon-Knight-Oscar-Isaac.jpg

Disney+: Mehr Sex in Superhelden-Filmen – Marvel-Star stellt pikante Forderung

Disney+: Mehr Sex in Superhelden-Filmen – Marvel-Star stellt pikante Forderung

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

In der neuen Disney+-Serie „Moon Knight“ schlüpft Schauspieler Oscar Isaac in die Rolle des gleichnamigen Superhelden, der seinen Ursprung im Marvel-Universum hat.

Unter der Führung einer ägyptischen Gottheit ist „Moon Knight“, der im echten Leben unter einer dissoziativen Identitätsstörung leidet, nicht selten in blutige Kämpfe verwickelt. Für Disney-Star Oscar Isaac ein Grund, um kritisch über die Film-Politik in Sachen Superhelden-Filme zu sprechen. Während brutale Kampfsehen anscheinend kein Problem für das Produktionsteam darstellen, sieht es in Sachen Nacktheit schon ganz anders aus.

Disney-Star Oscar Isaac hat klare Meinung zu Nacktheit in Marvel-Filmen

Für Oscar Isaac könnte es in Marvel-Produktionen deutlich nackiger zugehen als bisher. „Marvel-Filme sollten nackte Genitalien zeigen, mehr so wie in europäischen Produktionen“, erzählte der Schauspieler im Interview mit dem Nachrichtenportal „Watson“.

————————————

Das ist die Disney+-Serie „Moon Knight“:

  • Die Superhelden-Serie „Moon Knight“ basiert auf den gleichnamigen Comics von Marvel
  • Ausgestrahlt auf der Streamingplattform Disney+
  • Hauptdarsteller ist Schauspieler Oscar Isaac. Er schlüpft in die Rolle des Museumsangstellten Steven Grant und dessen Alter Ego Marc Spector, der sich durch die Hilfe der ägyptischen Gottheit Konshu in einen Superhelden verwandeln kann

————————————

Die Kritik des Schauspielers ist deutlich. Während das Thema Gewalt problemlos Platz im Drehbuch findet, scheinen die Amerikaner mit Nacktheit nach wie vor ein Problem zu haben.

Disneys „Moon Knight“-Star Oscar Isaac hat pikanten Vorschlag für Marvel-Filme

Konkret sagt er: „Das ist so lächerlich. Du kannst überall Leichen zeigen, aber mit Sex-Szenen stößt du auf Ablehnung.“

————————————

Mehr zu Disney:

————————————

Es sei diese bizarre amerikanische Prüderie, die dazu führen würde, dass in den USA alles übersexualisiert werde. „Solange kein Blut zu sehen ist, können Leute in Filmen erschossen werden. Also vielleicht könnte man Genitalien zeigen, sofern sie nicht berührt werden?“, schlägt Isaac vor.

Ob der Schauspieler mit seiner Disney-Kritik etwas bewegen kann, bleibt abzuwarten.

Warum Schauspiel-Kollege und „Phantastische Tierwesen“-Star Ezra Miller kürzlich verhaftet wurde, erfährst du hier. (sj)