Veröffentlicht inPromi-TV

„Cirque du Soleil“: Premiere in Düsseldorf – dann hält es niemanden mehr in den Stühlen

Der weltbekannte „Cirque du Soleil“ feiert am Mittwoch (13. März) Premiere in Düsseldorf! Die Zuschauer fällen ein eindeutiges Urteil.

u00a9 IMAGO/Gruppo LiveMedia

Darum ist Düsseldorf die Landeshauptstadt

Köln ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Trotzdem ist das kleinere Düsseldorf die Landeshauptstadt von NRW. Woran liegt das?

Hoher Besuch in Düsseldorf! Aktuell sind die Artisten des weltbekannten „Cirque du Soleil“ zu Gast in der Landeshauptstadt. Mit der Show „KURIOS – Kabinett der Kuriositäten“ tritt das Ensemble über Ostern in dem großem, blaugelb-gestreiften Zelt im Stadtteil Gerresheim auf.

Am Mittwochabend (13. März) fand die Premiere in Düsseldorf statt. Hunderte Besucher machten sich auf den Weg, um das Programm des kanadischen „Cirque du Soleil“ zu bestaunen. Und sie sollten nicht enttäuscht werden – ihre Reaktion am Ende der Aufführung sprach Bände.

„Cirque du Soleil“ begeistert Zuschauer von Anfang an

Doch von vorne: Um kurz nach 18 Uhr öffnete der „Cirque du Soleil“ zum ersten Mal seine Pforten in Düsseldorf. Neugierig und aufgeregt strömten die Besucher hinein und erkundeten erst einmal die Umgebung. Im Zelt selbst konnte man sich kostenfreie Getränke holen und die Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Was sofort auffällt, ist die Liebe zum Detail. Aufwendige Kostüme und Make-Up, ausgefallene Bühnenbilder und Live-Musik begeisterten das Publikum von der ersten Sekunde an. Das soll sich auszahlen, wie später am Abend deutlich wird.


Das sind die Spielzeiten des „Cirque du Soleil“ in Düsseldorf Gerresheim vom 14. März – 14. April:

  • Freitag und Samstag, jeweils 16 und 19.30 Uhr
  • Sonntags jeweils 13.30 und 17 Uhr
  • Mittwochs und donnerstags jeweils 19.30 Uhr
  • Montags und dienstags ist in der Regel spielfrei

Um 19.30 Uhr fand sich das Publikum schließlich auf den Plätzen ein. Kurze Zeit später ging es dann auch schon los. Es sollte eine unvergessliche erste Hälfte der Show werden: Ein pompöses Opening, waghalsige Akrobatik und die ein oder andere Comedyeinlage waren hier für etwa eine Stunde Programm. Dann folgte eine kleine Verschnaufpause – sowohl für die Artisten als auch für die Zuschauer.

„Cirque du Soleil“: Zuschauer feiern Artisten mit Standing-Ovation

Die zweite Hälfte der Aufführung knüpfte dort an, wo die Erste aufgehört hat: Das Publikum bekam Akrobatik auf höchstem Niveau geboten. Mal hielten die Zuschauer den Atem an, mal applaudierten sie laut, mal jubelten sie mit. Um ca. 21.55 Uhr ist das Spektakel dann aber zu Ende. Als alle Artisten nochmal zur Verabschiedung in die Manege kommen, kann sich das Publikum nicht mehr halten. Minutenlang gibt es Applaus, Jubelrufe und Standing-Ovation für das „Cirque du Soleil“-Team.


Mehr Nachrichten haben wir heute hier für dich zusammengestellt:


Tickets für die Show vom „Cirque du Soleil“ gibt es zwischen 49,50 Euro und 158 Euro. Parken kann man auf dem Gelände. Doch Achtung! Die Parkmöglichkeiten sind nur begrenzt verfügbar.