Veröffentlicht inPromi-TV

„Bullet Train“ im Kino: DIESE unscheinbare Film-Szene dürfte Brad Pitt-Fans schmunzeln lassen

Das Netflix-Imperium: Die größten Erfolge des Streaming-Riesen

Oscarpreisträger Brad Pitt ist zurück! Als ein vom Pech verfolgter Auftragskiller sitzt er an Bord des „Bullet Train“ und rast in 126 Minuten vorbei an blutigen Zwischenfällen und unglücklichen Zufällen.

Brad Pitt begegnet seiner Rolle „Ladybug“ mit einer großen Portion Komik an einem Ort, an dem plötzlich nichts mehr läuft, wie eigentlich geplant. Seinen Sinn für Humor zeigt Brad Pitt in einer zunächst unscheinbaren Film-Szene ganz deutlich. Eingefleischte Fans des Schauspielers dürften sich über diese Referenz freuen.

„Bullet Train“: Kurz vorm Kinostart kommt DAS raus

Mit seiner Rolle in „Once upon a Time in Hollywood“ gewann er 2020 den Oscar als bester Nebendarsteller. Aber schon vor seinem großen Triumphzug räumte Brad Pitt ordentlich ab.

—————————–

  • Kinostart: 4. August 2022
  • FSK: 16
  • Laufzeit: 126 Minuten
  • Besetzung: Brad Pitt, Joey King, Aaron Taylor Johnson, Brian Tyree Henry, Sandra Bullock, Logan Lerman
  • Regie: David Leitch

—————————–

Nach mittlerweile 35 Jahren Schauspielkarriere und zahlreichen großen Rollen und Filmmomenten, sorgte der Hollywood-Star Ende Juni mit einer überraschenden Aussage für Schlagzeilen. Der Schauspieler leidet unter Prosopagnosie, besser bekannt als Gesichtsblindheit.

Brad Pitt und Co-Star Brian Tyree Henry (l.) reisen mit Höchstgeschwindigkeit im „Bullet Train“ geradewegs ins Chaos.
Brad Pitt und Co-Star Brian Tyree Henry (l.) reisen mit Höchstgeschwindigkeit im „Bullet Train“ geradewegs ins Chaos.
Foto: picture alliance/dpa/Sony Pictures | Scott Garfield

„Bullet Train“: Diese Szene mit Brad Pitt dürfte Fans zum Lachen bringen

Eine echte Herausforderung für den Schauspieler, der in seinem Job mit ständig wechselnden Kollegen konfrontiert wird und dem nach eigenen Angaben des Öfteren Unnahbarkeit nachgesagt werde.

—————————–

Mehr Kino-News:

—————————–

Eine Szene aus „Bullet Train“ bekommt mit diesem Wissen gleich einen ganz anderen Anstrich. Als es darum geht, sich an einen im Zug lauernden Feind zu erinnern, betont Brad Pitts Charakter „Ladybug“, wie gut er sich Gesichter merken kann. Eine kleine Feinheit, die den Schauspieler von seiner Rolle im wahren Leben deutlich unterscheidet und bei der seine Fans im Kino hellhörig werden dürften.

Hier findest du eine ausführliche Kritik zu „Bullet Train“, den Mitwirkenden und Brad Pitts Rolle als liebenswerter Auftragskiller.