Veröffentlicht inPromi-TV

„Bares für Rares“: Irres Bietergefecht! Trikot von Fußball-Legende erhitzt die Gemüter

„Bares für Rares“-Händler Wolfgang Pauritsch und Waldi schenken sich bei diesem Bietergefecht nichts. Ganz zur Freude der Verkäufer.

Das ist Bares für Rares

Sie ist eine der beliebtesten Nachmittagsshows im deutschen Fernsehen: Die ZDF-Sendung "Bares für Rares".

Showdown im Händlerraum von „Bares für Rares„!

So etwas sehen die Zuschauer bei „Bares für Rares“ wohl auch nicht alle Tage. Im Händlerraum kommt es zu einem hitzigen Bietergefecht zwischen zwei Händlern. Das Objekt der Begierde: Ein signiertes Trikot des Weltfußballers Pelé. Unglaublich, zu welchem Preis das Oberteil über den Tresen geht.

„Bares für Rares“: Trikot sorgt für Begeisterung

Am Mittwochabend (15. November) zeigt das ZDF eine neue Ausgabe der Abendshow „Bares für Rares XXL“. Dort finden die Expertisen und Verhandlungen nicht im Pulheimer Walzwerk in Köln statt, sondern auf Schloss Drachenburg. Unter den Augen der Zuschauer schätzen die Experten die Objekte ein, bevor es mit der Händlerkarte zu den Verhandlungen geht.

+++ „Bares für Rares“: Brüder fallen aus allen Wolken – Schmuckstück-Preis übertrifft alle Erwartungen +++

Elona und Reiner haben an diesem Abend wohl die weiteste Anreise aller Kandidaten. Das Paar ist vor einigen Jahren nämlich nach Spanien ausgewandert. Doch für „Bares für Rares“ nehmen sie den weiten Weg auf sich. Im Gepäck haben sie ein signiertes Trikot des brasilianischen Weltfußballers Pelé. Zwar hat er es selbst nie getragen, allerdings wertet die Unterschrift das Ganze natürlich deutlich auf. Experte Sven Deutschmanek schätzt die Rarität auf 1.200 bis 1.500 Euro. Doch greifen die Händler echt so tief in die Tasche?

„Bares für Rares“: Händler bieten um die Wette

Wie es scheint, sitzen zwei Fußballfans am Tresen der Händler. Wolfgang Pauritsch und Walter „Waldi“ Lehnertz sind von Beginn an begeistert und wollen das Trikot um jeden Preis haben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn beide liefern sich ein Bietergefecht, was so nur selten in der beliebten ZDF-Show zu sehen ist.

Waldi startet mit 480 Euro. Zu diesem Zeitpunkt soll allerdings noch keiner wissen, dass sich das Gebot fast versechsfachen wird. Da kein anderer Händler an dem Oberteil interessiert ist, machen es die beiden Männer unter sich aus. Immer wieder überbieten sie sich selbst. Das Ganze kommt irgendwann bei 3.000 Euro ins Stocken. Letztendlich überlässt Waldi seinem Kollegen das Trikot für 3.100 Euro. Da hat sich die Reise aus Spanien ja gelohnt.


Mehr Nachrichten haben wir heute hier für dich zusammengestellt:


Das ZDF zeigt „Bares für Rares“ montags bis freitags im Programm ab 15.05 Uhr im TV und online in der Mediathek.