Veröffentlicht inPanorama

Lehrerin soll mit mindestens drei Schülern geschlafen haben – und einer wurde danach krank

istock-466535528~af2a1f9c-0187-4c8f-9ab1-df1380e49162.jpg
Couple holding hands having sex inside a car with a steamy window Foto: Getty Images/iStockphoto
  • Eine Lehrerin in Ohio soll mit mindestens drei Schülern geschlafen haben
  • Im Untersuchungsbericht zum Fall ist von Treffen bei den Schülern und in ihrem Auto die Rede
  • Einer der Schüler verlangte danach rund 150 Euro von ihr

Canton City. 

Eine 36-jährige Sportlehrerin im US-Bundesstaat Ohio ist nun festgenommen worden. Sie soll mit mindestens zwei 18-jährigen und einem 17-jährigen Schüler geschlafen haben.

Ihren Job ist sie schon los, aber nun stellt sich die Frage, ob die Lehrerin für den Beischlaf mit ihreren Schutzbefohlenen ins Gefängnis muss, schreibt die lokale „The Canton Repository“.

Bis zu 15 Jahren Haft

Das Blatt zitiert aus dem Untersuchungsbericht, demnach sollen die Treffen außerhalb der Schule an mehreren Orten – unter anderem in einem Auto und der Wohnung eines Schülers – stattgefunden haben. Laut dem Bericht soll ein Schüler rund 150 Euro von der Lehrerin für ein Antibiotikum verlangt haben, weil er sich bei ihr mit einer Geschlechtskrankheit infizierte.

—————————–

Mehr Themen:

Umstrittener Berliner „Volkslehrer“ nach Hetze im Netz fristlos gekündigt

Rentner baut Selbstschussanlage in seinen Garten und erwischt damit das falsche Ziel

Mann verrichtet Stuhlgang täglich auf Schulsportplatz – dann stellt sich heraus: es ist der Schulinspektor

—————————–

Der sexuelle Kontakt von Trainern und Lehrern mit ihren Schülern ist in Ohio strafbar. Der Lehrerin drohen nun bis zu 15 Jahre Gefängnis. Sie wurde vorerst gegen eine Kaution aus der Untersuchungshaft entlassen. (dahe)