Junge (16) zertrümmert Kopf seiner Freundin (14) mit Hammer: Dann vergewaltigt er ihre Leiche

Ein Junge zertrümmert einer Freundin den Schädel. Dann vergewaltigt er ihre Leiche. (Symbolbild)
Ein Junge zertrümmert einer Freundin den Schädel. Dann vergewaltigt er ihre Leiche. (Symbolbild)
Foto: imago/photothek

Wolverhampton. Dieses Verbrechen ist abscheulich und widerwärtig. Ein 16-jähriger Junge soll seiner Facebook-Freundin zuerst den Kopf mit einem Hammer zertrümmert haben. Als sie tot war, legte er ihren toten Körper über eine Bank und vergewaltigte sie.

Dieser Fall wird derzeit in England vor Gericht verhandelt. So soll der 16-Jährige die 14-jährige Viktorija bei Facebook kennengelernt haben. Die beiden chatten, verabreden sich zu einem Treffen.

Junge will Analsex von Facebook-Freundin

Um Mitternacht soll es geschehen sein, im Stadtpark. Der 16-Jährige wollte Analsex mit dem Mädchen. Sie anscheinend nicht. Es kommt zum Streit, der für die 14-Jährige tödlich enden sollte.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Hund von deutschem Unternehmerpaar stirbt bei OP – dann gehen die beiden einen drastischen Schritt

Horror-Tier-Attacke auf deutschem Friedhof: Mann arbeitet an Zaun – plötzlich schnappt etwas nach ihm

• Top-News des Tages:

Mädchen (15) offenbar von zwei Männern missbraucht – Vorwürfe gegen Polizei

„Bares für Rares“ im ZDF: Frau will ihrem toten Bruder ein Geschenk machen und wird schwer enttäuscht

-------------------------------------

21 Mal schlägt der Junge mit einem Hammer auf Viktorija ein. Zertrümmert ihr regelrecht den Schädel, wie der Mirror berichtet.

Vor Gericht sagt ein Gutachter: „Die Stärke des Angriffs war so groß, dass er mehrere Frakturen der darunter liegenden Schädeldecke und des Gesichts-Skeletts verursachte.“

Junge zog Schuhe des Mädchens aus

Als die 14-Jährige tot ist, schleppt er ihre Leiche zu einer Parkbank. Legt sie darüber und vergewaltigt sie.

Als die Polizei sie später findet, sehen sie ein junges Mädchen, das vor der Parkbank kniet. Ihre Arme sind über die Bank gelegt. Von den Hüften abwärts ist sie nackt. Ihre Schuhe liegen einige Meter entfernt. Der 16-Jährige muss sie auf dem Weg zur Bank ausgezogen haben, damit er ihr die Hose schneller herunterziehen kann.

+++ Vater zwingt seinen Sohn (11) zum Sex mit ihm und der Stiefmutter – um ihn „zu heilen“ +++

Zeuge dachte, dass der Junge mit einer Puppe schlafe

Ein Mann, der mit seinem Hund zu der Zeit im Park unterwegs war, berichtet, dass er zuerst dachte, dass der Junge mit einer Puppe schlafe. Erst als er ein zweites Mal an der Stelle vorbeikommt, bemerkt er das Blut und verständigt die Polizei.

+++ Mädchen von sechs Männern vergewaltigt: Tortur dauerte vier Tage +++

Die kann den Jungen festnehmen. Vor Gericht muss er sich nun wegen Mordes, Vergewaltigung und Leichenschändung verantworten.

 
 

EURE FAVORITEN