„Frauentausch“ bei RTL2: Sven lästert ständig über seine Frau – mit DIESER krassen Aktion bestraft ihn die Tauschmutter

Yvi (35) aus Berlin mit ihrem Mann Sven (li.) und Freund Sven.
Yvi (35) aus Berlin mit ihrem Mann Sven (li.) und Freund Sven.
Foto: Screenshot RTL2 / RTL2

Sven (48) und Yvi (35) aus Berlin sind seit 14 Jahren verheiratet. Doch mit den Jahren hat sich die 35-Jährige ganz schön gehen lassen, findet ihr Mann. Sie ist immer dicker geworden. Die Folge: Sven traut sich mit seiner Frau nicht mehr vor die Tür. Sie ist ihm peinlich. In der neuen Folge von „Frauentausch“ auf RTL2 soll Tauschmutter Renate jetzt helfen und das Leben der beiden ändern.

Wie immer bei „Frauentausch“ könnten die Gegensätze der ausgesuchten Kandidaten nicht größer sein: RTL2 nennt es selbst im Vorspann „gelangweilte Konsolenspielerfrau tritt gegen eine Mutter mit hohem Arbeitspensum an“.

Frauentausch bei RTL2: Ihrem Mann Sven ist Ivy zu dick geworden, sie ist ihm peinlich

Tauschmutter Yvi ist die Konsolenfrau und wohnt in Berlin-Hellersdorf mit ihrem Sven und einem Freund zusammen. Die 35-Jährige ist Hausfrau, zockt aber am liebsten den ganzen lieben langen Tag. Im Schlafzimmer steht der PC griffbereit neben dem Bett, im Wohnzimmer die Wii. „Wenn ich auf dem Balkon in der Sonne sitze, habe ich den Laptop dabei“, erklärt die Gamerin.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau will sich nur die Haare färben: Die Aktion endet im Krankenhaus

„Dschungelcamp“ bei RTL in Gefahr? Waldbrände in Australien bedrohen Drehort

• Top-News des Tages:

Hamburg: Mann ruft die Feuerwehr, weil er Abendrot für Brand hält

Rügen rätselt über mysteriösen Brocken – hättest du geahnt, dass es DAS ist?

-------------------------------------

Sven schämt sich für seine dicke Frau Ivy und geht mit ihr nicht vor die Tür

Dafür hat sie auch den ganzen Tag Zeit, weil Mann Sven nach der Arbeit als selbstständiger Kurierfahrer lieber nach Hause kommt und sich ausruht, als sich mit seiner Frau zu beschäftigen. Und das bemängelt die gelangweilte Hausfrau.

Sie möchte rausgehen, spazieren mit Sven oder Eis essen. Doch der hat keine Lust - und das schon seit Jahren. „Ist doch selbst provoziert“, meint er. „Sie sollte ihren Körper wenigstens halbwegs in Form halten“. Tränen schießen Ivy in die Augen. „Ich denke, er will, dass ich noch mehr fresse, damit er mich verlassen kann“, sagt sie traurig. In der Video-Botschaft teilt sie der Tauschmutter Renate mit, ihrem Mann Sven in den Hintern zu treten.

Renate ist das genaue Geneteil von Ivy: Sauberkeit ist ihr sehr wichtig

Renate (46) hingegen ist fleißig, ebenfalls Hausfrau und Mutter, wirbelt durch ihre Wohnung in Duisburg-Neumühl: Saugt, räumt die Spülmaschine ein, putzt, kocht Mittagessen und macht mit ihren beiden Söhnen Florian (14) und Max (9) Hausaufgaben. Nebenbei macht sie noch die Buchhaltung für ihren Mann Magnus (48), der Geschäftsführer einer Ofenfirma ist. Sie braucht das, sonst sei ihr langweilig, sagt sie.

Als die beiden dann ihre Leben für zehn Tage tauschen und Ivy sich bei ihrer neuen Tauschfamilie vorstellt, muss Magnus erst mal schlucken. „Puh, ne Menge Frau. Hast du mal einen Hund verschluckt? Du bist ja noch fülliger als ich“, sagt er. Das trifft die Berlinerin zutiefst.

„Das ist ja das genaue Gegenteil von meiner Frau“

Als Sven hingegen Renate sieht, ist er positiv überrascht: „Der erste Eindruck: Oh was ist jetzt?! Das ist ja das genaue Gegenteil von meiner Frau“, sagt Sven und grinst erfreut. Und auch Renate kann Ivys Verhalten nicht verstehen. Wie man es von „Frauentausch“ gewohnt ist, wird über die dreckige Wohnung gemeckert. Schimmel hier, Dreck da, im Bett will sie nicht schlafen. Die Video-Botschaft mit der Bitte, die Liebe wieder zu entfachen, gerät in Vergessenheit „Sie ist eigentlich nur Hausfrau, da könnte sie ja was machen...total erbärmlich“, findet die eifrige Duisburgerin.

Renate dreht den Spieß um: Sie macht Sven Essen, wenn er von der Arbeit kommt, putzt die Bude mal richtig durch und will beweisen, dass auch dicke Frauen sehr wohl ihre Wohnung sauber halten können - und wischt demonstrativ in einem Fat-Suit.

„Trotzdem liebe ich dich noch von Herzen“

Und trotzdem nimmt sich Sven ein Herz und verkündet seiner Frau in der Halbzeit des „Frauentausch“-Experiments: „Trotzdem liebe ich dich noch von Herzen...Ich freue mich, wenn du wieder zuhause in Berlin bist.“

Die ganze Folge der RTL2-Realityserie „Frauentausch kannst du hier online nachschauen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN