„Duell um die Welt“: Beim Dreh erleidet Johannes B. Kerner Panik-Attacke

In der nächsten Ausgabe von „Das Duell um die Welt“ muss Moderator Johannes B. Kerner sich einer seiner Urängste stellen.
In der nächsten Ausgabe von „Das Duell um die Welt“ muss Moderator Johannes B. Kerner sich einer seiner Urängste stellen.
Foto: ProSieben
  • Johannes B. Kerner muss in der nächsten Ausgabe von „Das Duell um die Welt“ in 360 Metern Höhe bügeln
  • Der Moderator hatte „Todesangst“
  • Ob die Aufgabe geglückt ist, zeigt sich nächsten Samstag

Für die nächste Ausgabe der Show „Das Duell um die Welt“ konnten Joko Winterscheid und Klaas Heufer-Umlauf Johannes B. Kerner zu einer Aufgabe überreden, die mit seinen größten Albträumen spielt.

Von sich selbst sagt Johannes B. Kerner, dass er ein totaler „Sicherheitsfanatiker“ ist und alles vorher planen muss. Dass das bei „Das Duell um die Welt“ nicht drin ist, ist kein Geheimnis.

„Duell um die Welt“ mit heftigen Herausforderungen für die Teilnehmer

Focus berichtet, dass die Aufgabe des Moderators darin bestehen wird, auf dem höchsten Schornstein Europas im slowenischen Trbovlje ein Hemd zu bügeln.

------------------------------------

• Mehr Themen:

„Mia“ wurde lebend geboren: Hier vermutet die Polizei die Mutter des toten Neugeborenen aus Duisburg

Duisburger Baby „Mia“ in Altkleider-Container geworfen: Erst in Polen wird es gefunden – Große Suchaktion in Duisburg

• Top-News des Tages:

„Supertalent-Fans“ sind schockiert: Was eine Achtjährige hier vorführt, ist nicht jugendfrei

-------------------------------------

Seine Aufgabe wird in 360 Metern Höhe stattfinden. Das ist sogar noch höher als der Eiffelturm!

Er hatte „Todesangst“

Im Gespräch sagt Kerner: „Ich dachte, ich schaffe es nicht!“. Als er von seiner Herausforderung erfuhr, gibt er zu, „Todesangst“ empfunden zu haben.

Mit den in der Show gestellten Aufgaben, treiben Joko und Klaas die Teilnehmer an ihre Grenzen. Dass dabei allerdings auch einmal etwas schiefgehen kann, konnte man in der letzten Show sehen (wir berichteten).

Einen netten Nebeneffekt hat diese Aufgabe im Übrigen auch noch: Kritiker, die Kerner „Bügel-Fernsehen“, also Sendungen, welche wenig Gehalt haben, zu denen man gut bügeln kann, könnten nach der Ausstrahlung vielleicht anderer Meinung sein. (db)

 
 

EURE FAVORITEN