Mann isst ein Jahr nur Kartoffeln – Das ist mit ihm passiert

Salzkartoffeln, Kartoffelwedges, Kartoffelpüree – ein Jahr lang hat ein Australier eine strenge Diät eingehalten. Der Effekt ist krass.

Canberra.  Viele hielten ihn für einen Spinner, der mal ein bisschen Aufmerksamkeit wollte. Ein wenig Rampenlicht für eine bescheuerte Idee. Ungesund obendrein. Doch Andrew Taylor, damals 36 Jahre alt, Familienvater und stark übergewichtig, war es 2016 ernst. Denn der Rekordwert, den die Waage anzeigte, hatte die magische Grenze von 150 Kilo überschritten. 151,7 Kilo wog der Australier – und das sollte sich nun wirklich ändern: mit der Kraft der Kartoffel.

Andrew Taylor litt an einer Esssucht. Dabei war er doch in jungen Jahren überaus sportlich gewesen, einst sogar Kajak-Marathon-Meister. „Wie kann man eine Sucht überwinden?“, fragte er sich. Richtig, wie jede andere Sucht durch Abstinenz – oder zumindest das, was dem im Bereich Ernährung am nächsten kam.

Sechs Wochen auf der Suche nach perfektem Ernährungskonzept

Sechs Wochen lang bereitete er sich vor, las Studien, ließ sich von Medizinern beraten – und hatte schließlich sein Konzept für die für ihn perfekte Ernährung gefunden: ein Jahr ausschließlich Kartoffeln. Mehlige, festkochende und auch Süßkartoffeln. Hauptsache kein Fett und Öl – also auch keine Pommes!

Fünf wichtige Tipps für die Fastenzeit

Fünf Tipps für die Fastenzeit
Fünf wichtige Tipps für die Fastenzeit

--------------------

Mehr zum Thema Diät und Ernährung:

Caro von „Goodbye Deutschland“ hat trainiert – mit krassem Ergebnis

Das Spannungsfeld zwischen Laufen, Abnehmen und Essen

40 Tage ohne – Was die Fastenzeit heute noch bedeutet

Von 5:2 bis Low-Carb – die Abnehm-Trends im Check! Welche Diät ist wirklich sinnvoll?

--------------------

Seine strikte Kartoffel-Diät beschrieb Taylor auf Facebook unter dem Namen „Spud Fit Challenge“ – auf Deutsch soviel wie: „Fit-mit-der-Knolle-Herausforderung“. Dazu erstellte er auf seinem YouTube-Kanal ein Videotagebuch. Nutzer der sozialen Medien konnten verfolgen, wie sich Taylor schlug, wie es ihm offenbar mit jedem Tag besser ging – und wie die Pfunde purzelten.

Nach einem Jahr 50 Kilo abgenommen

Die Diät hatte Erfolg. Nach einem Jahr hatte Taylor 50 Kilo verloren. Er fühle sich fitter, gesünder und schlafe obendrein viel besser als zuvor, sagte er. Allerdings warnt er davor, die Diät einfach zu kopieren.

Ohne Beratung durch einen Experten oder Arzt sollte man die radikale Knollen-Diät nicht nachahmen. Auch er habe sich regelmäßig medizinisch durchchecken lassen. Schließlich ist die reine Kartoffel-Ernährung ziemlich einseitig.

Erfolg als Ernährungsberater

Heute arbeitet Taylor übrigens selbst als Ernährungsberater und will anderen Menschen mit Esssucht helfen, ihre Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Er betreibt eine Internetseite, auf der er seine Produkte und Dienstleistungen anbietet, bespielt ein Blog, veröffentlicht Podcasts, wird für Vorträge gebucht.

Sogar ein Buch hat er schon geschrieben. Gemeinsam mit seiner Frau veröffentlichte er im vergangenen Jahr „The DIY Spud Fit Challenge: A How-to Guide to Tackling Food Addiction With the Humble Spud“. Im Grunde kann man sagen: Die Kartoffel hat sein Leben verändert. (jkali)

 
 

EURE FAVORITEN