Real: Supermarktkette vor dem Verkauf - entscheidender Termin steht bevor

Die Supermarktkette Real steht kurz vor dem Verkauf. (Symbolbild)
Die Supermarktkette Real steht kurz vor dem Verkauf. (Symbolbild)
Foto: imago/Manfred Segerer

Die Supermarktkette Real steht vor dem Verkauf: In den letzten Monaten war bekannt geworden, dass die Metro-Group die Supermarktkette abstoßen möchte. Und nun ist es amtlich: Noch im September soll der Verkauf beim Bundeskartellamt angemeldet werden.

Das will nun die Lebensmittelzeitung (Bezahlinhalt) erfahren haben.

Supermarktkette Real soll noch im Oktober verkauft werden

Der Immobilien-Investor Redos will die Supermarktkette Real kaufen. Es könnte bereits Ende Oktober zu einem Kaufvertrag kommen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Deutsche Bahn: Sturm legt Verkehr lahm – 200 Passagiere müssen in Zügen übernachten

„Höhle der Löwen“: Gründer haben diese Top-Idee und ernten harte Kritik – „Fühle mich über den Tisch gezogen“

Mann wird gefeuert – nicht zu fassen, wen er zum Gespräch mitbringt

-------------------------------------

Die Gespräche mit Redos „machen gute Fortschritte“, sagte ein Metro-Sprecher gegenüber der Lebensmittelzeitung. Aber es gebe auch neue Interessenten für ein paar Filialen von Real.

Die Metro-Group möchte die Supermarktkette loswerden, da sie nicht mehr zur Strategie von Metro passe. Diese sei nämlich, sich auf den Großhandel zu konzentrieren.

34.000 Beschäftige in der Supermarktkette

Die Supermarktkette Real hat rund 34.000 Beschäftigte und knapp 280 Filialen.

Auch andere Ketten wir Edeka und Rewe hatten Interesse an der Kette bekundet. Man wolle allen Bewerbern eine faire Chance geben, so die Metro-Group.

Wie es um die Arbeitsplätze der Tausenden Angestellten bestellt ist, bleibt vorerst unbeantwortet. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN