Veröffentlicht inOberhausen

Vom Schalke-Profi zum Feuerwehrmann in Oberhausen: „Micky“, du bist unser Held!

DSC_1002.JPG
Christian Mikolajczak ist jetzt Feuerwehrmann in Oberhausen. Foto: Kathrin Migenda
  • Christian Mikolajczak ist Feuerwehrmann in Oberhausen
  • Er rettet Menschenleben
  • Doch er hat auch ein Leben neben der Feuerwehr

Oberhausen. 

Christian „Micky‟ Mikolajczak (35) lebte den ganz großen Traum: Fußball-Profi bei Schalke 04. Zehntausende jubelten ihm im Stadion zu, er holte den DFB-Pokal mit der Mannschaft, spielte sogar bei der U-20 WM 2001 in Argentinien.

„Micky‟ hatte geschafft, wovon so viele träumen. Er war ein Fußball-Held.

Doch dann kam das Karriere-Ende. Und Christian Mikolajczaks zweites Leben begann.

Aus „Micky‟, dem Helden im blau-weißen Trikot, wurde ein Held in Uniform. Er ist heute Feuerwehrmann in Oberhausen.

Wie kam das?

Ich treffe „Micky“ an einem seiner Urlaubstage auf der Wache in Oberhausen. Im gemütlichen Hoodie bestellt er erstmal Kaffee bei den Kollegen.

Micky ist echt, nimmt kein Blatt vor den Mund. Und er kann so toll erzählen!

Seine Kollegen wissen von seiner Vergangenheit. Denn auf der Wache zählt das Vertrauen in den anderen.

Seine erste Karriere

Als Jugendlicher spielte „Micky“ Fußball in Essen. Dann hatte Schalke auf einmal Interesse an ihm. „Das konnten meine Eltern erst glauben, als ich den Vertrag auf den Küchentisch legte“, sagt „Micky“.

Es folgten eine Bilderbuchkarriere mit DFB-Pokal und Weltmeisterschaftsteilnahme.

Auch die Vier-Minuten-Meisterschaft auf Schalke erlebte der Fußballer hautnah auf dem Platz mit. Vom ganz großen Jubel zur ganz tiefen Trauer.

Karriere 2015 beendet, bleibt aber Schalker

Nach dem Karriere-Aus 2015 wollte „Micky“ was Sinnvolles aus seinem Leben machen: Menschen retten. Also absolvierte er eine Ausbildung zum Rettungsassistenten. Sein Ziel: die Feuerwehr. Denn nur mit der Ausbildung konnte er Feuerwehrmann werden.

Heute wohnt er in Duisburg, arbeitet in Mülheim und Oberhausen. Alles im Pott. So hat er kurze Wege.

Doch die Leidenschaft für den Fußball blieb. So trainiert er seit 2016 den Mülheimer Landesligisten VfB Speldorf und spielt in der Traditionsmannschaft auf Schalke neben Olaf Thon.

„Micky“ im Kino

„Micky“ kommt auf die ganz große Leinwand! In der Dokumentation „Zweikämpfer‟ von Mehdi Benhadj-Djilali steht der gebürtige Essener neben anderen Ex-Fußballprofis im Fokus.

Auch spannend:

Wie cool ist das denn? Die Mülheimer Feuerwehr macht mit bei der Mannequin-Challenge

Tag der Trauer in Oberhausen. 500 Feuerwehr-Kollegen verabschieden sich von ihrem Kollegen Marc Wachowiak