Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Raser brettern bei illegalem Rennen durch Parkhaus – dann vergeht ihnen das Lachen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Raser bereiten Polizei in Oberhausen rund um den Jahreswechsel Kopfzerbrechen.

Die Beamten wurden zu gleich mehreren Einsätzen in Oberhausen gerufen. Am Ende zogen die Raser den Kürzeren.

Oberhausen: Raser brettern durch Parkhaus eines Einkaufscenters

Einige Menschen in Oberhausen suchten sich für die Silvesternacht das Parkhaus eines Einkaufscenters an der Concordiastraße als Partylocation aus.

Doch bei ihnen sorgten nicht die Böller für eine Menge Lärm, sondern die grollenden Motoren ihrer Autos. Eine Streifenwagenbesatzung konnte wenige Minuten nach Neujahr beobachten, wie ein 21-jähriger Mann aus Schwerte mit stark überhöhter Geschwindigkeit in seinem VW Golf durch das Parkhaus raste.

Neben ihm hatten sich noch etwa 100 weitere Menschen, teilweise mit und teilweise ohne Fahrzeug, im Parkhaus aufgehalten. Die Polizei vermutet, dass die Personen der Tuning-Szene zuzurechnen sind.

Wegen des Verdachts auf Teilnahme an einem illegalen Beschleunigungsrennen kontrollierten die Polizisten den Raser und kassierten dann seinen Führerschein und das Auto ein.

Fast auf die Minute genau 24 Stunden später mussten die Polizisten wieder zum Parkhaus fahren. Anwohner hatten sich über laute Motorengeräusche und quietschende Reifen beschwert.

—————

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

—————

Auf dem Oberdeck des Parkhauses an der Concordiastraße drehte ein Essener BMW fleißig seine Runden. Der Fahrer beschleunigte immer wieder stark, um sein Auto dann kurz vor Erreichen der Mauer mit laut quietschenden Reifen um 180 Grad zu drehen und sofort wieder zu beschleunigen. Diesmal schauten sich 200 weitere Personen das Spektakel aus nächster Nähe an.

Dem Essener blühte das gleiche Schicksal wie seinem Vorgänger eine Nacht zuvor – Auto und Lappen weg.

Oberhausen: Fahrer rast durch Fußgängerzone – und kann dingfest gemacht werden

Doch auch abseits des Parkhauses ging es hoch her: Bereits in der Silvesternacht alarmierten Anwohner die Polizei, weil ein dunkler BMW mit laut aufheulendem Motor, rasanten Fahrmanövern mit zwischenzeitlichen Vollbremsungen, durch die Sterkrader Fußgängerzone rasen würde.

—————–

Noch mehr Meldungen aus Oberhausen:

Centro Oberhausen erntet viele Lacher – mit DIESEM skurrilen Satz

Oberhausen: Frauen geraten in Streit – dann zückt eine ein Messer!

Oberhausen: Ekelhafte Zustände in Mietshaus – jetzt platzt Bewohnerin der Kragen: „Ein Paradies für Ratten“

—————–

Beim Eintreffen entdeckten die Beamten einen auf der Bahnhofstraße geparkten BMW, in dessen Nähe sich zwei Männer (19, 20) befanden. Mehrere Zeugen konnten den 20-Jährigen als Fahrer identifizieren und überführen.

Auch er wird vorerst ohne Führerschein und Auto auskommen müssen. (cg)