Oberhausen

Oberhausen: Bürger wütend über Parkgebühren – „So kann man seine eigene City kaputt machen“

Oberhausen: Die Parkgebühren sorgen weiter für Diskusionen. (Symbolbild)
Oberhausen: Die Parkgebühren sorgen weiter für Diskusionen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rolf Poss

Oberhausen. Es scheint ein ewiges Diskussionsthema in Oberhausen zu sein: Parkplätze in der Stadt. Im Juni 2019 hat die Stadt Oberhausen die Parkgebühren erhöht. Noch heute ist die Aufregung groß.

„Die Stadt Oberhausen hat die Parkgebühren über Jahre hinweg nicht angepasst, und lag mit 50 Cent pro Stunde weit unter den Nachbarstädten“, erklärte die Stadt damals gegenüber DER WESTEN. Deshalb habe die Stadt diese maßvolle Erhöhung „für sinnvoll und vertretbar“ gehalten.

Oberhausen: Bewohner platzt der Kragen – „Bin ich entsetzt“

Statt 50 Cent müssen seitdem ein Euro pro Stunde gezahlt werden. Das sorgt auch noch zwei Jahre später für viel Wut. In einer Facebookgruppe für Oberhausener wird wild diskutiert.

Eine Frau schreibt: „Ich wohne in der Innenstadt und mal ab vom Parkplatzmangel und den Gebühren, bin ich entsetzt darüber, dass nun auch sonntags Knöllchen verteilt werden. Ist echt nicht so einfach, wenn man auf das Auto angewiesen ist.“

Ein anderer kritisiert, dass auch Gebühren in Nebenstraßen fällig sind, die weiter entfernt der Innenstadt liegen. Auch dass das Parken bei Krankenhäusern bezahlt werden muss.

-----------------------------

Hier kannst du in Oberhausen für maximal drei Euro pro Tag parken:

Parkplätze:

  • Düppel-/Gewerkschaftsstraße zwischen Christian-Steger-Straße und Helmholtzstraße
  • Friedrich-Karl-Straße/Concordiastraße zwischen Concordiastraße und Torgasse (gegenüber dem DGB-Haus Friedrich-Karl-Straße 24)

Straßenabschnitte:

  • Mülheimer Straße von Brücktorstraße bis Grenzstraße
  • Brücktorstraße von Mülheimer Straße bis Lipperheidstraße
  • Tannenbergstraße von Mülheimer Straße bis Ebertstraße
  • Friedrich-List-Straße von Ebertstraße bis Schwarzstraße
  • Friedrich-Karl-Straße von Poststraße bis Grenzstraße
  • Grenzstraße von Mülheimer Straße bis Blumenthalstraße
  • Ebertstraße von Friedrich-List-Straße bis Mülheimer Straße
  • Falkensteinstraße von Mülheimer Straße bis Körnerstraße
  • Josefstraße von Lothringer Straße bis Nohlstraße

-----------------------------

„Im Centro ist parken für lau. So kann man seine eigene City kaputt machen. Parkgebühren in der City – lächerlich. Dann fahr ich da halt nicht mehr hin“, kritisiert ein Mann.

Oberhausen: Bald Bezahlen per Handy möglich?

In Oberhausen ist auch die Empörung groß, dass man die Gebühren an vielen Automaten nicht mit der EC-Karte zahlen können. Bisher ist nur Bargeld möglich. Auf der Homepage der Stadt Oberhausen wird jedoch versprochen: „Zukünftig ist eine bargeldlose Zahlung der Parkgebühren mittels Smartphone-App über die am Parkscheinautomaten aufgeführten Smartphone-Apps möglich.“

-----------------------------

Mehr News aus Oberhausen:

Oberhausen: Großeltern planen Ausflug mit ihren Enkelkindern – dann wird es gefährlich

Centro Oberhausen: Geänderte Regeln wegen Corona – Kunden genervt: „Riesenwitz!“

Centro Oberhausen: Trotz Corona – DIESES beliebte Event soll noch im Jahr 2021 stattfinden

-----------------------------

Ein kleiner Trost bleibt: In Oberhausen gibt es weiterhin noch die „Brötchentaste“. Heißt: Wer nur kurz etwas erledigen möchte, kann sich kostenlos ein Parkticket für 15 Minuten ziehen und hinter die Windschutzscheibe legen. (ldi)

Oberhausen: „Unendlich traurig“ – Tier wird verwahrlost aufgefunden, kurz darauf ist es tot

In Oberhausen wurde am Druckluft-Gelände ein herrenloses Tier gefunden. Kurze Zeit später verstarb es. Hier erfährst du mehr >>>