Oberhausen

Aus Protest gegen rechte Demo: Sondaschule spielen Gratis-Konzert auf dem Altmarkt

Sondaschule geben ein spontanes Gratis-Konzert gegen Rechts auf dem Altmarkt. (Archivbild)
Sondaschule geben ein spontanes Gratis-Konzert gegen Rechts auf dem Altmarkt. (Archivbild)
Foto: Winfried Labus / FUNKE Foto Services

Mülheimer Band spielt spontan und kostenlos vor dem Gdanska am Altmarkt

Protestaktion gegen rechte Demo in der Innenstadt

Oberhausen. Die Ska-Punker "Sondaschule" aus Mülheim geben am Mittwochabend um 18 Uhr ein kostenloses Konzert auf dem Altmarkt.

Grund: Die rechte Demo, die dort ab 19 Uhr ebenfalls stattfindet. Das Bündnis "Bürger gegen Politikwahnsinn" hat die Kundgebung angemeldet. Es ist schon ihr 7. "Spaziergang" durch die Oberhausener Innenstadt. Unterstützt wird die Bewegung von der NPD, HoGeSa und ProNRW.

Das gefällt Sondaschule überhaupt nicht: "Da wir absolut keinen Bock darauf haben, diesen Leuten in unserer Stadt eine Plattform zu bieten, geschweige denn ihrem verbalen Müll zuzuhören, haben wir uns dazu entschlossen, zeitgleich an selber Stelle, ein kostenloses Sondaschule-Konzert auf dem Altmarkt am Gdanska Oberhausen zu spielen", schreiben sie in ihrem Facebook-Post, mit dem sie das Gratis-Konzert ankündigen.

Und weiter: "Sobald der erste Satz [...] durchs Mikrofon kommt, legen wir los und hoffen das ihre rassistischen Hetzparolen in einem bunten Meer aus tanzenden und singen Menschen untergehen."

Bis Montagmittag wurde der Post mehr als 750 Mal geteilt und tausendfach geliked.

Gegendemo des Antifaschistischen Bündnisses

Übrigens sind die Punker nicht alleine: Das Antifaschistische Bündnis Oberhausen hat für Mittwochabend ebenfalls eine Aktion gegen die rechte Demo angekündigt.

Das könnte dich auch interessieren: So teuer ist Bus- und Bahnfahren im Pott wirklich

 
 

EURE FAVORITEN