Verzauberte Mandoline rettet die Erde

In eine fantastische Welt unter Tage entführen das Mülheimer Zupforchester und der Erzähler Christian Oesterwind. „Die Zaubermandoline und die Hüter des Schwarzen Goldes“ ist am 18. September um 16 Uhr in die Pauluskirche an der Witthausstraße 11 zu sehen.

Das Mülheimer Zupforchester hat die Autorinnen Inge Meyer-Dietrich und Anja Kiel des preisgekrönten Romans „Die Hüter des Schwarzen Goldes“ mit seinem Dirigenten Dominik Hackner und dem Ruhrpreisträger und Ensemblemitglied Aris Alexander Blettenberg als Komponisten zusammengebracht. Mit textlicher Bearbeitung der Romanvorlage und speziell darauf abgestimmten neuen Kompositionen wurde eine spannende musikalische Lesung für Abenteurer ab acht Jahren gestaltet, die 2014 im Salzlager des Welterbes Zollverein Premiere hatte und nun erstmals in der Heimatstadt des Orchesters aufgeführt wird.

Die kompletten Eintrittsgelder gehen an die „Stiftung Jugend mit Zukunft“ und die „Rekos-Jugendstiftung“. Karten: 10 Euro Erw., 5 Euro Kinder, 43 728 01.

EURE FAVORITEN