Lob für Kaufhof-Pläne

Foto: FUNKE Foto Services

Die Planungen zur Neugestaltung des Kaufhof-Areals stoßen bei der CDU auf große Zuversicht. Diesmal könne der Durchbruch zu einer weiteren attraktiven Anlaufstation im Ruhrpromenade-Bereich und damit zur verbesserten Akzeptanz der Mülheimer Innenstadt gelingen, heißt es in der CDU.

Der vorgesehene Mix aus Wohnen, Gastronomie, Einzelhandel und Freizeitangeboten macht für die CDU Sinn an der Stelle. Zugleich bestehe die Chance, diesen Schandfleck an zentraler Stelle zu beseitigen. „Natürlich wünschen wir uns, dass die noch offenen planerischen Fragen und Herausforderungen in der verkehrlichen Anbindung dieses Areals im engen Schulterschluss mit der Fachverwaltung und der Kommunalpolitik bewältigt werden“, so der Fraktionsvorsitzende Wolfgang Michels.

Entscheidend sei, so CDU-Oberbürgermeisterkandidat Werner Oesterwind, „dass der bisherige Eigentümer dieser seit 2009 leer gezogenen Immobilie seinen Beitrag für einen erfolgreichen Abschluss dieser fast unendlichen Innenstadtgeschichte leistet.“

EURE FAVORITEN