Mülheim

Freitag startet das Rüttenscheider Oktoberfest: Das musst du wissen!

Ab Freitagabend fließt in Mülheim das Bier.
Ab Freitagabend fließt in Mülheim das Bier.
Foto: Kerstin Kokoska

Mülheim. Bier, Party und Dirndl: Am Freitagnachmittag startet das Rüttenscheider Oktoberfest. Doch dieses Jahr nicht wie gewohnt in Rüttenscheid, sondern auf dem Flughafengelände in Mülheim.

Wir beantworten euch die wichtigsten Fragen:

Wann geht's los?

Freitags und samstags jeweils von 17 bis 1 Uhr. An allen anderen Tagen von 17 bis 0 Uhr. Am 1. Oktober ist das Festzelt von 11 bis 16:30 Uhr geöffnet. Da ist der Eintritt frei.

Wie groß ist das Festzelt?

3.000 Quadratmeter ist das Zelt groß. Es bietet rund 3.500 Menschen gleichzeitig Platz. Besonders hübsch: Abends verwandelt sich das Dach des Zelts in einen Sternenhimmel aus Tausenden von Lichtern.

Welches Bier kommt in die Gläser?

Das diesjährige Festbier ist das „König Ludwig hell“. Es wird in der Warsteiner Brauerei gebraut.

Was kostet ein Tisch?

Das ist unterschiedlich, je nachdem wie weit sie von der Bühne wegstehen. Kategorie A gibt es für 240 Euro, Kategorie B für 220 Euro und Kategorie C für 200 Euro. Der Tisch ist für 8 Personen ausgelegt. Darin enthalten sind 10 Euro Freiverzehr pro Person. Die Tische können hier reserviert werden.

Gibt es eine Abendkasse?

Die Kassen sind jeweils ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn offen. Sie schließen um 20 Uhr.

Wie komme ich zur Wiesn?

Es gibt einen Shuttlebus, der vom Grugaplatz direkt neben dem Atlantikhotel in Rüttenscheid startet und euch zum Flughafen fährt. Er fährt zwischen 16:30 und 19 Uhr hin. Zurück geht es natürlich einfach andersherum zwischen 22 Uhr und 1:30 Uhr. Die Anreise mit dem Auto wird nicht empfohlen.

EURE FAVORITEN