Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Panne bei 90er-Party auf Schalke – Veltins-Arena bittet um Verzeihung

Gelsenkirchen: Panne bei 90er-Party auf Schalke – Veltins-Arena bittet um Verzeihung

Schalke 04: 5 Fakten, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest

Seit 2001 ist sie die Spielstätte des FC Schalke 04: die Veltins-Arena. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest.

Gelsenkirchen. 

Nach der Corona-Zwangspause war es endlich wieder an der Zeit für die „Die 90er live“-Party auf Schalke in Gelsenkirchen.

Pure Nostalgie für Kinder der 90er-Jahre – mit den Vengaboys, Blümchen und Co. in der Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Doch das Event auf Schalke hinterließ bei einigen einen bitteren Nachgeschmack.

Gelsenkirchen: Üble Panne bei „Die 90er live“-Party auf Schalke

Denn bei der 90er-Party in der Veltins-Arena wurden am Samstag abgelaufene Sangria-Flaschen verkauft. Allein beim Anblick des Mindesthaltbarkeits-Datums dürfte sich dem ein oder anderen Kunden der Magen umgedreht haben.

Der Verkauf wurde letztlich am Nachmittag gestoppt. Dabei wusste das Arena-Management bereits vor der Veranstaltung von dem abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum.

——————————

„Die 90er live“ – diese Acts waren u.a. auf Schalke dabei:

  • Blümchen
  • Eiffel 65
  • Coolio
  • Dr.Alban
  • Captain Jack
  • Vengaboys
  • Oli P.
  • Culture Beat
  • Haddaway
  • Rednex

——————————

Gelsenkirche: Abgelaufene Getränke auf Schalke verkauft – Veltins-Arena entschuldigt sich

Wie das Management der Veltins-Arena mitteilte, hatte das Schalker Catering im Vorfeld extra eine offizielle mikrobiologische Kontrolle durchführen lassen. Das Ergebnis: Die Sangria sei unbedenklich gewesen.

„Gerade mit Blick auf die Nachhaltigkeit erschien den Verantwortlichen diese Entscheidung für vertretbar und richtig“, heißt es von Seiten der Veltins-Arena.

Doch das Arena Management habe feststellen müssen, dass der Entschluss den Feiernden bei der 90-er-Party nicht adäquat erklärt werden konnte. Deshalb sei der Verkauf am Nachmittag eingestellt worden.

——————————

Weitere Meldungen aus Gelsenkirchen:

——————————

„Die Veltins-Arena entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten“, ließen die Verantwortlichen mitteilen.

Dabei stellten sie außerdem klar, dass weder der Veranstalter Markus Krampe noch die Pro-Event Entertainment GmbH in diese Entscheidung miteinbezogen worden. (ak)