Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Bitter! Ausgerechnet SIE kehren der Revierstadt nun den Rücken

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Traurige Nachrichten aus Gelsenkirchen: Nach 25 Jahren verliert die Revierstadt eine echte Institution.

Der Circus Probst verlässt Gelsenkirchen. Das berichtet die „WAZ“. 25 Jahre lang war der Zirkus mit der Stadt eng verbunden – obwohl er keinen festen Platz hatte. Deswegen sagt die Familie jetzt Adieu.

Gelsenkirchen verliert eine echte Institution

Eigentlich sollte Gelsenkirchen zum festen Sitz des Betriebs werden. Doch der Plan ging nicht auf. Jetzt zieht es die Familie nach Goch an den Niederrhein. „Das ist sehr, sehr schade“, betont Seniorenchefin Brigitte Probst gegenüber der „WAZ“.

Die Probsts haben sich einen Reiterhof am Niederrhein zugelegt. Jahrelang suchten sie eine feste Bleibe für sich und ihre rund 70 Tiere. Der Unternehmenssitz ist bislang in Rheinland-Pfalz. Doch die Familie fühlte sich eher mit dem Ruhrgebiet verbunden.

--------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

---------------------

Gelsenkirchen: Circus Probst verlässt die Revierstadt

Ihre Winter-Bleibe hatten die Probsts bis 2020 im Essener Stadtteil Katernberg. Dann wurde der Pachtvertrag gekündigt. Eine neue Lösung war gefragt. Die zwei Corona-Jahre verbrachten sie im Revierpark. Dort hielten sie etliche kulturelle Veranstaltungen ab.

So hätten sie es auch gerne weitergemacht. Am liebsten hätte sich die Familie fest in Gelsenkirchen niedergelassen. Doch das klappte nicht.

Gelsenkirchen: Familie Probst zieht jetzt an den Niederrhein

Jetzt hat die Familie Probst einen Reiterhof im Kreis Kleve gekauft. Zu dem Grundstück gehört ein Wohnhaus, Stallungen und eine Reithalle. Was die Familie jetzt weiterhin plant, kannst du bei der „“ lesen.

-----------------

Weitere Nachrichten aus Gelsenkirchen:

Zoom Gelsenkirchen: Besucher in großer Trauer – Todesfall traf den Tierpark mitten ins Herz

Schalke-Fans sorgen mit dieser Aktion für große Augen: „Können immer noch nicht glauben, was passiert ist“

Gelsenkirchen: Mann randaliert an Haltestelle – dann geht er noch einen Schritt weiter

-------------------

Einen kleinen Lichtblick gibt es allerdings doch noch: Bis zum 9. Januar hast du noch die Möglichkeit dir unter den aktuellen Corona-Regeln die Weihnachtsshow „Elements“ in Gelsenkirchen anzusehen. Insgesamt 750 Besucher dürfen unter 2G-Bedingungen in das Zirkus-Zelt. Die Vorstellungen sind täglich um 15 und 19:30 Uhr, am Sonntag, 9. Januar, nur um 15 Uhr.(cf)