Veröffentlicht inEssen

Essen: Warum manche Ampel-Knöpfe absolut gar keine Funktion haben

ampel.jpg
Foto: Michael Korte / Funke Foto Services
  • In Essen gibt es Ampeln, deren Druckknöpfe keine Funktion haben
  • Das kann mehrere Gründe haben, sagt die Stadt
  • Der Wichtigste: Geld

Essen. 

Zehn Sekunden sind rum. Rot. Nochmal zehn. Immer noch Rot. „Signal kommt“, steht da. Du hämmerst auf den gelben Knopf. Bringt nichts.

Du hast bestimmt schon mal in Essen vor einer Ampel gestanden und dich gefragt: Warum zur Hölle drücke ich hier auf dem Knopf herum, wenn dann doch nichts passiert? Oder bilde ich mir das ein?

Essen: Ampelknöpfe als Beschäftigungstherapie?

Nein, keine Sorge: Mit Einbildung hat das (meist) nichts zu tun.

Denn in Essen gibt es tatsächlich Ampeln, an denen die Druckknöpfe überhaupt keine Funktion haben. „Lichtsignalanlagen haben in der Regel eine Laufzeit von mehr als 20 Jahren, ehe Sie erneuert werden. So kann es durchaus vorkommen, dass es sich aus verkehrstechnischer Sicht im Verlauf der Jahre als sinnvoll erweisen kann, den Fußgänger automatisch freizugeben, obwohl ein Taster vorhanden ist“, erklärt Stadtsprecher Martin Rätzke.

Ursprungszustand immer möglich

Das könne zwar den Eindruck erwecken, dass ein Taster möglicherweise ohne Funktion und somit überflüssig ist. Aus wirtschaftlicher Sicht sei dies aber sinnvoller als Austausch gegen andere Taster oder gar ein Rückbau. Rätzke: „So besteht immer die Möglichkeit, die Ampelschaltung wieder in den Ursprungszustand zurückzuversetzen.“

————————————-

• Mehr kuriose Ampel-Themen:

Seltsame Ampelschaltung in Essen: Darum zeigen viele Fußgängerampeln vor dir noch Grün, aber hinter dir schon Rot

Doppelt so lange Grün! Diesen Ampel-Trick kennst du garantiert noch nicht

————————————-

Ein Beispiel ist die Ampel Frohnhauser Straße Ecke Mülheimer Straße. Dort konnten Fußgänger lange Zeit für das Grün-Signal drücken. Da die Wartezeit aber extrem lang gewesen ist, entschied man sich dazu, das Signal künftig automatisch freizugeben.

Hätte man nun die Druckknöpfe an der Ampel ausgetauscht, wäre das „mit erheblichen Kosten verbunden gewesen“, so Rätzke. Also entschied man sich den Knopf zu lassen. Ohne Funktion.

Ampelknöpfe nur für Sehbehinderte

Erst als die Ampel im letzten Jahr erneuert werden sollte, entschied man sich den Druckknopf wieder zu aktivieren. Jetzt berücksichtigt die Ampel auch die Wartezeit des Fußgängers. Ein Maximum wird dabei nicht mehr überrschritten.

Doch es gibt auch andere Gründe, warum der Ampelknopf vorübergehend keine Funktion haben kann. Dies kann zum Beispiel nur zu bestimmten Zeiten geschehen, so Rätzke. Oder die Ampel hat eine Pfeiltaste für Sehbehinderte.

Wird sie gedrückt, gibt es eine längere Grün-Phase für den Fußgänger. Die Freigabe des „normalen“ Fußgängers hingegen erfolgt immer automatisch.

Dieser Artikel erschien zuerst im Mai 2017 auf DER WESTEN