Essen

Tragischer Unfall bei „Zirkus des Horrors“ in Essen: Artistin stürzt aus sechs Metern in die Tiefe

Feuerwehr und Notarzt vor dem Zirkuszelt.
Feuerwehr und Notarzt vor dem Zirkuszelt.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Essen. Tragischer Zwischenfall bei dem in Essen gastierenden „Zirkus des Horrors“: Am Dienstagabend stürzte eine Artistin aus sechs Metern in die Tiefe und wurde dabei verletzt.

Mittlerweile ist klar: Die Frau hatte Glück im Unglück. Laut ersten Informationen aus dem Krankenhaus, ist sie mit einigen Prellungen davongekommen. Zunächst hieß es, sie sei lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 19.47 Uhr wurde die Feuerwehr mit mehreren Einsatzfahrzeugen und einem Notarzt zu dem Platz an der Frintroper Straße in Essen-Borbeck gerufen.

„Zirkus des Horrors“: Artistin mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

Dort war eine Artistin kurz zuvor während der Vorstellung aus sechs Metern Höhe gefallen. Laut Kevin Leppien, dem Sprecher des Zirkus, passierte der Unfall bei einer sogenannten Luftnetznummer: „Warum oder wie es zu dem Unfall kam, können wir jetzt noch nicht sagen.“

Sie knallte auf den Boden und stürzte in die zufällig nicht besetzte erste Stuhlreihe. Schreie, dann vollkommende Stille im Zirkuszelt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Familienbande klaut bei Ikea Sachen im Wert von 350.000 Euro - mit einem Kinderwagen

Essener (56) in Wohnung niedergestochen - das sind die neuesten Details zu der tödlichen Tat

• Top-News des Tages:

"Bauer sucht Frau": Gerald aus Namibia bekommt Schock-Diagnose - und reist nach Essen

Polizisten finden toten Mann in Essen - kurz darauf entdecken sie die Tatverdächtigen

-------------------------------------

„Zirkus des Horrors“: Augenzeuge äußert sich bei Facebook

Die Artistin sei nach dem Sturz auf die Bühne jedoch noch ansprechbar gewesen und habe sich explizit gewünscht, dass die Show weitergehe, so Leppien. Die Zuschauer verließen das Zelt und warteten draußen auf weitere Anweisungen. „Das hat alles sehr gut und ohne Probleme geklappt“, lobte der Pressesprecher.

Bei Facebook schrieb ein Augenzeuge: „Das war einfach so krass...Wir sind abgehauen, konnten uns die Show danach nicht mehr weiter anschauen...
Hoffen wir das beste für die Frau.“

Show ging im Sinne der Artistin weiter

Die verletzte Frau wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wie die Feuerwehr gegenüber DER WESTEN bestätigte.

Die Show wurde während des Zwischenfalls unterbrochen, jedoch danach wieder aufgenommen. „Im Sinne der Frau haben wir weitergemacht - so wie sie es sich gewünscht hatte.“ (fr/jgi)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN