Veröffentlicht inEssen

Täter sprengen Geldautomaten an Essener Tankstelle und fliehen mit ordentlicher Beute

WTVnews_Essen_Geldautomat gesprengt_2017-03-29 (5).jpg
Die Polizei ermittelt nach der Sprengung eines Geldautomaten an der Aral-Tankstelle in Essen-Kupferdreh. Foto: WTV-News

Essen. 

Mitten in der Nacht auf Mittwoch knallte es in der Kupferdreher Straße in Essen. Anwohner alarmierten nach der lauten Explosion gegen 1:35 Uhr die Polizei.

Unbekannte hatten den Geldautomaten auf dem Gelände der Aral-Tankstelle gesprengt. Durch die Wucht der Explosion wurde das Tankstellengebäude erheblich beschädigt.

Täter auf der Flucht

Als die Polizei eintraf, waren die Täter bereits geflohen. Ihre Beute: Ein Geldbetrag im fünfstelligen Bereich, sagte ein Polizeisprecher gegenüber DER WESTEN.

Die Täter nutzten ein Gasgemisch, um den Automaten zu sprengen. Zeugen hatten beobachtet, dass zwei oder drei Personen nach der Tat mit einem dunklen Audi stiegen. Sie flüchteten mit dem offenbar hochmotorisierten Auto Richtung A44.

Hast du etwas gesehen? Dann kannst du dich bei der Polizei unter 0201/829-0 melden.

(ak)

Weitere Nachrichten:

Polizei ist verärgert – RWE-Fans zünden vor Pokalspiel in Essen und Wuppertal Pyrotechnik

Hier wird der Essener Hauptbahnhof zur Konzerthalle

Graffitis an der A40 beleidigen Erdogan – Türkisches Generalkonsulat: „Straftat“