Veröffentlicht inEssen

So schnappte die Polizei die mutmaßliche Messerstecherin vom Essener Alsenplatz

OmaMesser
Foto: Justin Brosch

Essen. 

Ein Messerangriff auf eine Seniorin (77) am Alsenplatz in Essen sorgte für Wirbel: Scheinbar grundlos stach hier eine junge Frau am 6. Juli auf die ältere Frau ein, die dort auf einer Parkbank saß. Die Seniorin verletzte sich dabei schwer.

Mit einem Phantombild suchte die Polizei nach der Messerstecherin – zehn Tage nach der Tat, am 16. Juli, ging die Verdächtige (21) den Ermittlern ins Netz.

————————————-

• Mehr dazu:

Nach brutalem Messerangriff auf Seniorin: Polizei Essen nimmt junge Frau fest

Nach Messerattacke auf Rentnerin (77) in Essen – Polizei sucht diese hübsche Frau

Messerangriff: Junge Frau sticht in Essen plötzlich auf Rentnerin ein

————————————-

Hinweise auf junge Frau führten nach Bonn

Allerdings nicht in Essen: Die Spur führte nach sehr vielen Hinweisen aus der Bevölkerung schlussendlich nach Bonn.

Zunächst meldete sich ein Anwohner der Saarbrücker Straße in Essen, dass eine Frau bei ihm gewohnt habe, die der Gesuchten sehr ähnlich sah. In der Wohnung des Mannes fand die Polizei den Ausweis der Frau. Mit Polizeipürhunden suchten die Beamten weiter nach der mittlerweile wohnungslosen Frau.

Verdächtige sitzt in Essen in U-Haft

Dann kam der Anruf aus Bonn: Polizisten hatten die Verdächtige in einem Park angetroffen, zusammen mit anderen Wohnungslosen.

Noch am selben Tag überführten die Essener Kollegen die Frau zurück ins Ruhrgebiet. Jetzt sitzt sie in U-Haft. Der Haftbefehl lautet auf: Versuchter Mord.

Die Ermittlungen zum Tatmotiv laufen weiter.

(lin)