Essen

Sexueller Übergriff? Polizei stoppt weinende Männer in der Essener City: „Frau hat uns mit Reizgas eingesprüht“

Die Essener Polizei sucht eine junge Frau, die möglicherweise Opfer einer sexuellen Belästigung wurde, (Symbolbild)
Die Essener Polizei sucht eine junge Frau, die möglicherweise Opfer einer sexuellen Belästigung wurde, (Symbolbild)
Foto: imago/PPfotodesign

Essen. Rätselhafter Fall in Essen: Die Polizei versucht gerade Licht ins Dunkel eines möglichen Überfalls in der Nacht zu Samstag zu bringen.

Um 2.09 Uhr informierte ein Zeuge die Polizei und gab an, dass eine Gruppe junger Männer eine junge Frau am Dom auf der Kettwiger Straße belästigen würden.

Möglicherweise wehrte sich die Frau mit einem Verteidigungsspray. Daraufhin sollen die sieben jungen Männer und die Frau davongelaufen sein.

Polizei stoppt die Männergruppe

Einige Männer rannten die Kettwiger Straße in Richtung Viehofer Straße hinunter. Hier stoppten sie Polizeibeamte kurz darauf in Höhe einer Diskothek.

Die in Essen und Castrop-Rauxel gemeldeten Männer erklärten anschließend weinend, von einer Frau mit Reizgas eingesprüht worden zu sein.

Die Polizei fand die Frau jedoch nicht. Nun ist unklar, ob es eine gefährliche Körperverletzung von seiten der Frau oder einen sexuellen Übergriff der Männer gab.

Eine Strafanzeige fertigten die Beamten noch in der Nacht.

Die Polizei bittet weitere Zeugen und insbesondere die junge Frau, sich bei der Essener Polizei zu melden. Die Telefonnummer 0201-8290 kann "rund um die Uhr" für Hinweise und Anfragen genutzt werden, heißt es in einer Mitteilung.

 
 

EURE FAVORITEN