Essen

„Wie ich euch hasse!“ Essener Straßenbahn-Fahrer nimmt rassistisches Video auf – die Ruhrbahn reagiert sofort

Eine Tram der Ruhrbahn. (Symbolfoto)
Eine Tram der Ruhrbahn. (Symbolfoto)
Foto: imago/Gottfried Czepluch

Essen. „Wie ich euch hasse“, kommentiert er Bilder einer Überwachungskamera, auf dem gerade dunkelhäutige Menschen in eine Straßenbahn einsteigen. Dann stimmt er noch ein Lied der Nazi-Band „Zillertaler Türkenjäger“ an.

Ein Ruhrbahn-Fahrer aus Essen hat in der Fahrerkabine seiner Straßenbahn ein zutiefst fremdenfeindliches Video aufgenommen. Es kursiert im Internet und sorgt für Empörung. Auch dieser Redaktion liegt das Video vor.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Wetter: An diesen Tagen wird es noch einmal richtig heiß – doch danach drohen Gewitter und Temperatursturz

Essen: Mutter wirft Kita vor: „Mein Sohn fühlt sich hier wie ein Ausländer“

• Top-News des Tages:

Rettungskräfte wollen toten Mann bergen – was seine Hunde dann machen, versetzt ein ganzes Dorf in Aufregung

Vermisster Mann (21) droht mit Mord und setzt sich nach Hagen ab – dann passiert SEK-Beamten ein grober Fehler

-------------------------------------

Die Ruhrbahn bestätigte gegenüber DER WESTEN, dass sie von der Echtheit des Videos ausgeht. Das Unternehmen reagierte knallhart und kündigte dem Mitarbeiter am 10. August fristlos.

Ruhrbahn feuert Essener Tramfahrer

„Wir haben eine Unternehmensethik und tolerieren in keinster Weise rassistische Beleidigungen gegen Fahrgäste“, begründet Neumann die Entlassung im Gespräch mit DER WESTEN. „Wir erwarten von unseren Mitarbeitern gegenseitigen Respekt und Wertschätzung.“

Für den rechtsradikalen Essener könnte es noch dicker kommen: Die Polizei Essen prüft nun ein Ermittlungsverfahren gegen den Tramfahrer. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN