Essen

Prozess um tote Esra C.: Tonbandaufnahme zeigt, wie eifersüchtig ihr Verlobter Samir B. wirklich war

Samir B. soll seine Verlobte Esra C. getötet haben.
Samir B. soll seine Verlobte Esra C. getötet haben.
Foto: Volker Hartmann
  • Prozess um Esra C. geht in den zweiten Tag
  • Samir B. soll sie erstochen haben
  • Tonbandaufnahme zeigt seine Eifersucht

Essen. In den sozialen Medien stellten sie sich als Traumpaar dar, doch seit dem gewaltsamen Tod von Esra C. aus Gelsenkirchen ist alles anders. Während eines Streites soll Samir B., der Verlobte des Opfers, sie mit mehreren Stichen getötet haben.

Zuvor soll Esra C. einen Hammer nach ihm geworfen haben. Samir B. ist vor dem Essener Landgericht angeklagt wegen Totschlags.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Prozess gegen Samir B.: Er soll seine junge Verlobte in Gelsenkirchen mit einem Beil getötet haben - danach feierte er in der Disco

Eskalation bei Prozess um tote Esra C. (†26): Richter schmeißt mehrere Zuschauer raus

• Top-News des Tages:

Jugendliche stehen mit Draisine auf offener Strecke bei Werne - Zusammenstoß mit Eurobahn

Streit in Dortmund eskaliert: Streit vor Café eskaliert nach Schuss - Mann aus Gelsenkirchen (54) lebensgefährlich verletzt

-------------------------------------

Der zweite Prozesstag war für alle Beteiligten nervenaufreibend. Nicht nur für die aufgebrachten Zuschauer. Besonders für die Nebenkläger, Mutter und Schwestern des Opfers. Denn: Sie hörten 20 Minuten lang eine Tonbandaufnahme eines Streits zwischen Esra C. und Samir B.. Und somit auch die Stimme ihrer toten Tochter und Schwester.

Besonders die Mutter hatte unter diesen Umständen zu leiden. Ihr Gesicht stützte sie in die Hände, Tränen rannen an der Seite vorbei, zwischendurch hielt sie es gar nicht mehr aus und legte den Kopf nur auf den Tisch.

Schwestern nehmen es gefasster auf

Deutlich gefasster nahmen es die beiden Schwestern auf, die Stimme von Esra zu hören. Doch auch sie waren mitgenommen.

Die Tonbandaufnahme zeigt deutlich, wie eifersüchtig der Angeklagte wirklich war. Wegen einer Nachricht bei Facebook (unklar bleibt von wem diese Nachricht kam, Anm. d. Red.) wirft er Esra C. vor, dass sie ihn betrügen würde.

20 Minuten dauert die Aufnahme

„Du bist eine Hure“, wiederholt er mehrfach während des Streits. Und: „Sei jetzt ruhig. Ich weiß, dass du mit einem anderen gef.... hast.“ Esra C. bestreitet alle Vorwürfe, wird aber auch ausfallend und laut, schreit ihm „Geh und f... deine Mutter“ entgegen. Nach 20 Minuten endet die Aufnahme.

Woher sie kommt, ist noch unklar. Sie wurde der Polizei laut Richter Jörg Schmitt anonym zugespielt.

Samir B. war nach dem Tod nach Spanien geflüchtet

Samir B. war nach dem Tod Esras nach Barcelona geflüchtet, wo ihn die spanische Polizei nach fünf Tagen festnahm.

Esra C. hinterlässt neben ihrer Mutter und ihren Schwestern einen siebenjährigen Sohn. Er ist derzeit bei Verwandten untergebracht. Als seine Mutter getötet wurde, war er gerade mit seiner Großmutter im Urlaub in der Türkei.

 
 

EURE FAVORITEN