Essen

„Hier könnte ein Nazi hängen“ - das sagt „Die Partei“ zu ihrem provokativen Plakat

Dieses Plakat von „Die Partei“ sorgt nicht nur in Essen für Aufregung.
Dieses Plakat von „Die Partei“ sorgt nicht nur in Essen für Aufregung.
Foto: Knut Vahlensieck / FUNKE Foto Services

Essen. Mit diesem Spruch provoziert „Die Partei“. Ein Plakat für den NRW-Landtagswahlkampf trägt die kontroverse Aufschrift „Hier könnte ein Nazi hängen.“ Die Plakate wurden auch im Ruhrgebiet, unter anderem in Essen, geklebt.

Doch dass die Plakate ein Aufruf zur Gewalt sind, sei Quatsch, findet „Die Partei“.

Die Botschaft sei eher: „Besser ein ,Partei’-Wahlplakat hängt an der Stelle, als das eines Nazis“, so Boris Vorholt, Essener Kandidat für „Die Partei“ gegenüber der „WAZ“.

Kandidat kann Aufregung um Plakat nicht verstehen

Die Aufregung um das Plakat kann er nicht nachvollziehen: „Vielmehr sollten diejenigen, die einen Aufruf zu was auch immer darin sehen, sich fragen: Woher kommen meine eigenen Assoziationen?“

Den kompletten Artikel kannst du bei der WAZ lesen.

(fel)

Weitere Themen:

Muss die Stadt die Rechnung zahlen? Vierter Gutachter soll endlich für das Filterproblem im Thurmfeldbad finden

Spitzenkandidaten bei der NRW-Landtagswahl: Wer gewinnt in den sozialen Netzwerken? Ein Kandidat überrascht besonders

Wer kennt dieses dreiste Einbrecher-Duo aus Altenessen?

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen