Essen

Früher „Bohei“, jetzt „Hanz Dampf“: Das kann der neue Club in Rüttenscheid

Stephan Koch, Gabriel Gedenk und Marcus Kalblitzer (v.l.) haben ein neues Projekt.
Stephan Koch, Gabriel Gedenk und Marcus Kalblitzer (v.l.) haben ein neues Projekt.
Was wir bereits wissen

Aus dem „Bohei“ in Rüttenscheid wird das „Hanz Dampf“

Drei Essener Party-Größen an Bord

Kein Underground, sondern ein Party-Ort für viele

Essen. Früher „Bohei“, jetzt „Hanz Dampf“: Essen kriegt eine neue Party-Location. Standort: die ehemalige Karstadt-Passage.

Endlich tut sich mal wieder was in der Essener Szene. Drei Essener Party-Größen sind im „Hanz Dampf“ an Bord: Ex-„Bohei“-Chef Stephan Koch, Gabriel Gedenk, Betreiber der Banditen-Bar, und DJ Marcus Kalblitzer.

Hol dir jetzt alle News - derwesten.de/live

Was läuft da und soll man dahin?

Das Konzept klingt gut. Kein eiskalter Club, sondern eine nette Atmosphäre, die verschiedene Zielgruppen anspricht. Die Betreiber planen ein „Wohnzimmer zum Feiern“. Hier sollen sich Hipster genauso wohlfühlen wie Rü-Mädchen.

Das „Bohei“ wurde komplett umgebaut. Oben gibt's 'ne gemütliche Bar mit viel dunklem Holz. Unten wird getanzt.

Die Musik-Bandbreite ist groß. Mit dabei sind die bekannten „Lieblingsmusik“-Partys, aber auch Hiphop- und Trash-Partys. Unter der Woche soll es auch Konzerte und Lesungen geben.

Los geht's am kommenden Freitag, 28. Oktober. Ein echtes Highlight wartet an Halloween. Dann legen Pukki & Bronx hier auf.

Auch spannend:

„Das war unser Leben“ - Betreiber vom Porky Grill hören nach fast 40 Jahren auf. Wie geht es jetzt weiter mit dem Kult-Imbiss?

Das hat der Krieg in Syrien mit deiner günstigen Falafel an der Uni Essen am Hut

Diese Essener Studenten wollen das Radio neu erfinden

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen