Veröffentlicht inEssen

Essen: Ruhrbahn-Schläger prügelten Mann krankenhausreif – Polizei meldet Festnahme!

Es hat lange gedauert, aber jetzt konnte die Polizei Essen endlich die Ruhrbahn-Schläger vom vergangenen September festnehmen.

© IMAGO / Michael Kneffel

Warum werden Fahndungsfotos so spät veröffentlicht?

Wenn die Polizei Fahndungsfotos veröffentlicht, sind oft Wochen seit der Tat vergangen. Wann darf die Polizei Fahndungsfotos veröffentlichen? Und warum dauert das so lange?

Vier Monate liegt der Fall aus Essen nun schon zurück. Damals, am 17. September 2022, hatten abends zwei Unbekannte einen 35-Jährigen in einer Straßenbahn übel zusammengeschlagen. Der Mann musste schwer verletzt ins Krankenhaus.

Am Mittwoch, den 18. Januar, berichtete die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ über die Attacke in der Ruhrbahn. Und siehe da, schon kurz darauf gingen zahlreiche Hinweise bei der Polizei Essen ein. Und einer von ihnen führte nun zu den Tätern.

Essen: Ruhrbahn-Täter endlich gefasst

An der Haltestelle Donnerstraße in Richtung Steele kam es damals zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Opfer und zwei Männern – erst verbal und dann handgreiflich. Die Täter traten und schlugen auf den schon wehrlos am Boden liegenden 35-Jährigen ein. Nach der brutalen Attacke in der Straßenbahn 103 in Essen-Borbeck waren die Täter an der Haltestelle Germaniaplatz geflohen.

Vier Monate später hatte die Polizei immer noch kein Glück bei der Suche. Doch nach der Ausstrahlung des Falls bei „Aktenzeichen XY“ am vergangenen Mittwoch ging endlich der entscheidende Hinweis ein. Die Mordkommission ermittelte und konnte die Tatverdächtigen schließlich ausmachen. Beide befinden sich nun in Polizeigewahrsam.

Hintergründe noch unklar

Am Freitagnachmittag konnte die Polizei einen 33-jährigen Polen und einen 20-jährigen Rumänen kurz hintereinander festnehmen. Beide wurden nach einem Antrag der Staatsanwaltschaft bereits vor die zuständige Haftrichterin gestellt, die eine sofortige Untersuchungshaft verfügte.

Damit sind die Fahndungsmaßnahmen nun offiziell beendet. Die Polizei bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern für ihre Hilfe und ebenso bei den Medien, die über den Fall berichtet hatten.


Mehr Meldungen:


Allerdings ermittelt die Polizei noch in mindestens einer offenen Frage. Denn bisher bleibt unklar, wieso sich die Männer an besagtem Abend gestritten hatten.