Essen

Essen: Frau in Park vergewaltigt – Polizei sucht Mann mit auffälliger Tätowierung

Im Schlosspark in Essen-Borbeck soll der gesuchte Mann die Frau vergewaltigt haben.
Im Schlosspark in Essen-Borbeck soll der gesuchte Mann die Frau vergewaltigt haben.
Foto: www.blossey.eu/ Polizei Essen/ DER WESTEN

Essen. Knapp fünf Monate ist es her, da fiel ein Unbekannter in Essen-Borbeck über eine Frau her. In der Nacht vom 6. auf den 7. Juli vergewaltigte der Unbekannte die junge Frau im Schlosspark.

Das Opfer war gegen 23.30 Uhr alleine im Park in Essen unterwegs, als sich jemand von hinten näherte. Der Angreifer griff die Frau an und schlug sie. Dann kam es zur Vergewaltigung.

Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung.

Essen: So soll der Tatverdächtige aussehen

Der Unbekannte wird folgendermaßen beschrieben:

  • etwa 25 Jahre alt
  • von muskulöser Statur und circa 1,90 Meter groß
  • schwarze Haare, einen Vollbart und laut Polizei „insgesamt ein südländisches Erscheinungsbild“
  • dunkel gekleidet
  • Besonders auffällig war sein Kreuz-Tattoo am Hals

_________________________

Mehr Themen aus Essen:

Essen: Auto kracht nach Zusammenstoß in Wand – Helenenstraße in Altendorf gesperrt

„Der letzte Bulle“ Henning Baum verrät – SIE spielt im neuen Kinofilm mit

_________________________

Zudem soll der Gesuchte nur gebrochen Deutsch gesprochen haben.

_________________________

Täglicher WAZ-Newsletter:

++ Was ist im Ruhrgebiet los? Immer informiert mit dem neuen täglichen Newsletter der WAZ! HIER abonnieren ++

_________________________

Polizei sucht mit Fahndungsfoto

Da bisher alle Ermittlungen ins Leere liefen, sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Mann. Die Ermittler bitten um Hinweise, falls Personen den Tatverdächtigen widererkennen. Informationen, die weiterhelfen, werden unter 0201/ 829 0 entgegen genommen. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN