Essen

Essen: Feuer-Fiasko in Restaurant – 15 Personen retten sich in Sonderbus

In Essen kam es zu einem Brand in einem Restaurant.
In Essen kam es zu einem Brand in einem Restaurant.
Foto: Blaulichtnews Essen/ Harald Grunert/Jörg Mizgalski/Hans Hausmann

Essen. In Essen haben Gäste und Mitarbeiter eines Restaurants den aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Als nämlich plötzlich große Mengen Qualm aus dem Schornstein des Mehrfamilienhauses stiegen, in dem sich das Restaurant „Öz Urfa“ befand, riefen diese geistesgegenwärtig die Essener Feuerwehr.

Essen: Aus dem Schornstein des Hauses stieg plötzlich Qualm

Gegen 22.30 Uhr wählten die Anwohner der Altenessenerstraße den Notruf. Inzwischen kam nicht mehr nur Qualm aus dem Kamin, sondern Flammen waren zu sehen. Die Feuerwehr Essen war schnell vor Ort und räumte sofort das Haus.

---------------

Top-News:

---------------

Etwa 15 Personen, darunter auch Kinder, wurden erst einmal zur Sicherheit in einem Sonderbus der Ruhrbahn untergebracht. Währenddessen nahmen rund 25 Feuerwehrleute den Kampf gegen die Flammen auf. Mehrere Stunden lang waren sie mit Löscharbeiten beschäftigt. Der Einsatz sei „arbeitsintensiv“ gewesen, so ein Sprecher der Feuerwehr. Erst gegen drei Uhr nachts war die Gefahr gebannt.

Hausbewohner flüchteten in einen Sonderbus

Durch das geistesgegenwärtige Handeln der Nachbarn und das schnelle Eintreffen der Feuerwehr wurde niemand verletzt. Zunächst war unklar ob alle Menschen, die in dem Mehrfamilienhaus in Mietwohnungen wohnen, in diese zurückkehren konnten. Doch nach Schadstoffmessungen der Feuerwehrleute gab es Entwarnung. Alle konnten in ihre vier Wände zurück.

Kriminalpolizei und Feuerwehr ermittelt jetzt, wie es zu dem Brand kommen konnte. Womöglich könnte eine Fettansammlung in der Abzugsanlage über dem Grill des Restaurants das Feuer ausgelöst haben, dies ist allerdings bisher nur eine Vermutung. (wt)

 
 

EURE FAVORITEN