Anzeige
Duisburg

Unwetter mit Starkregen über Duisburg: Dach eines Discounters im Mercator-Center stürzt ein, „Real“ überflutet

Roller im Mercator-Center in Duisburg wurde durch das Unwetter am Dienstag übel getroffen.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS
Anzeige

Duisburg. Starkregen am Dienstagnachmittag hat das Mercator-Center in Duisburg-Meiderich stark beschädigt. Das Dach des Möbel-Discounters „Roller“ ist teilweise eingestürzt. Die Feuerwehr war vor Ort und hat den Bereich mit Flatterband abgesperrt.

Der Discounter hat trotzdem geöffnet. Nur werden zur Zeit keine Möbel aus dem Lager augegeben, weil nur die Warenausgabe betroffen sei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Anzeige

Braunkohletagebau: Darum ist der Hambacher Forst so umkämpft

Instagram-Model wird mit Werbeflop zur Lachnummer – Verrückte schicken ihr sogar Morddrohungen

• Top-News des Tages:

Mesut Özil zurück in die Nationalmannschaft? Bundestrainer Joachim Löw hat eine klare Meinung

Nach Messer-Attacke in Altenessen: Polizei schnappt Tatverdächtigen (34) in der Nacht

-------------------------------------

Niemand durch das Unwetter im Mercator-Center in Duisburg verletzt

Durch das Unwetter wurde aber keine Person verletzt. Da es sich nicht um den Verkaufsbereich gehandelt hat, sondern um die Zulieferung, wurden keine Kunden oder Mitarbeiter verletzt, teilte die Feuerwehr auf Nachfrage von DER WESTEN mit.

Es kam ebenfalls zu Überflutungen beim Modegeschäft „Adler“und im Real-Supermarkt im Einkaufszentrum an der Berliner Straße. Schon am Abend waren dort aber alle Schäden behoben. Der Betrieb läuft wieder ganz normal.

Das Regenwasser drang durch den Gully in den Supermarkt ein

Im Real-Markt wurde ein Gullydeckel hochgedrückt. Das Wasser drang von unten in den Supermarkt und überflutete die gesamte Elektroabteilung. Mitarbeiter haben die Gänge den ganzen Abend mit Kehrmaschinen gereinigt. Am Mittwoch ist davon nichts mehr zu sehen.

Ein Statiker soll am Mittwoch zum Mercator-Center kommen, um die Ursachen zu ermitteln. (ms, js)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr