Duisburg

„The Curve“ in Duisburg: So will die Stadt mit dem Millionenprojekt nochmal die Kurve kriegen

Foto: Die Developer

Duisburg. Wie geht es mit dem Prestige-Projekt „The Curve“ im Innenhafen in Duisburg weiter?

Wie die „WAZ“ berichtet, soll die Stadt Duisburg mit den Düsseldorfer Investoren von „The Curve“ in Verhandlungen stehen. Eine Lösung scheint in Sicht.

Streit um „The Curve“ in Duisburger Innenhafen: Kommt es jetzt zu einer Lösung?

Der Stadt Duisburg drohen Schadensersatzforderungen in zweistelliger Millionenhöhe, sollte sie nicht wie vertraglich festgelegt das Gelände baureif an den Investor aus Düsseldorf übergeben.

+++ „The Curve“ wird fast zwei Millionen Euro teurer: So soll das Mega-Projekt im Duisburger Innenhafen doch noch gerettet werden +++

Doch hier liegt das Problem: der Boden stellte sich weicher als gedacht raus, außerdem ist noch unklar, ob die notwendige Suche nach Blindgängern durchgeführt werden kann.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Aufregung um veganen Weihnachtsmarkt! Jetzt spricht eine vegane Duisburgerin: „Was stimmt mit euch nicht?“

In 3D und Virtual Reality – dank dieses Start-Ups kannst du verborgene Unterwelten wie nie zuvor erleben!

• Top-News des Tages:

Bahn-Chaos im Ruhrgebiet bis in die Nacht: Angebliches Bekennerschreiben von Abschiebegegnern aufgetaucht - Bahnstrecke manipuliert

Messerverbot am Düsseldorfer Hauptbahnhof: Warum die Polizei auch Korkenzieher beschlagtnahmt hat

-------------------------------------

Kauft die Stadt sich raus?

Daher habe die Stadt laut „WAZ“ eine Vereinbarung mit den Developern getroffen. Die Stadt soll für vier Millionen Euro den Investoren die bisherigen Bauplanungen und die Verpflichtung zur Baureifmachung abkaufen.

+++ Kommentar: Warum das Prestige-Projekt „The Curve“ den Innenhafen Duisburg nicht retten wird +++

So könnte die Stadt zunächst das Gutachten über die Baureifmachung und Kampfmittelräumung abwarten - und sollte das Gelände für einen Bau hergerichtet werden können, auch der Düsseldorfer Investor bei Interesse wieder einsteigen.

Am 1. Oktober soll der Rat dieser Vorschlag in einer nicht-öffentlichen Sitzung vorgelegt werden.

Den kompletten WAZ-Artikel zum Thema liest du hier.

 
 

EURE FAVORITEN