Duisburg

Anschlagspläne am Centro - Nachbar sagt über Verdächtigen: „Der schien ein netter Familienvater zu sein“

In dieser Wohnung soll einer der beiden verdächtigen Brüder wohnen.
In dieser Wohnung soll einer der beiden verdächtigen Brüder wohnen.
Was wir bereits wissen
  • Zwei Brüder sollen einen Anschlag auf das Centro in Oberhausen geplant haben
  • Die Polizei verhört die beiden derzeit
  • Nachbar sagt über einen der beiden: „Er schien ein netter Familienvater zu sein“

Duisburg. Mit Maschinenpistolen bewaffnet durchsuchten Polizisten am frühen Freitagmorgen eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Franz-Lenze-Straße in Duisburg-Bruckhausen.

„Ich bin aufgewacht, schaue aus dem Fenster, und plötzlich sind da schwerbewaffnete Polizisten“, erzählt eine Nachbarin.

„Ab und zu habe ich ihn im Hof getroffen“

Die Polizei Essen bestätigte den Einsatz. Nach Informationen von DER WESTEN hat hier einer der beiden Männer gewohnt, die einen Anschlag auf das Oberhausener Centro geplant haben sollen.

Die beiden 28 und 31 Jahre alten im Kosovo geborenen Brüder wurden in der Nacht zu Freitag in Duisburg festgenommen. Sie stehen im Verdacht, einen Angriff auf das Einkaufszentrum Centro in Oberhausen vorbereitet zu haben.

Ein Nachbar, der nicht namentlich genannt werden will, sagt über den mutmaßlichen Täter, der hier im gewohnt haben soll: „Das schien eigentlich ein netter Familienvater zu sein. Ab und zu habe ich ihn draußen im Hof getroffen.“

Sein Bruder soll nach Informationen von DER WESTEN in der Sandstraße gewohnt haben.

Die beiden Verdächtigen werden zur Zeit immer noch von der Polizei vernommen.

Mehr zum Thema:

„Es muss ja weitergehen!“ So fühlen sich Centro-Besucher am Tag nach dem Anti-Terror-Einsatz

Oberhausen: Warum wurde das Centro nicht geräumt? Und wie geht es heute dort weiter?

Terror-Verdacht in Duisburg: Die beiden Brüder werden jetzt vernommen, weitere Durchsuchungen

 
 

EURE FAVORITEN