Duisburg

Schwerer Sturm sorgt in Duisburg für demolierte Autos und reißt Ampel um

In Meiderich stürzte ein Baum um und beschädigte zwei PKW.
In Meiderich stürzte ein Baum um und beschädigte zwei PKW.
Foto: Polizei Duisburg

Duisburg. Starke Sturmböen zogen am späten Dienstagabend und Mittwochmorgen über das westliche Ruhrgebiet.

Besonders stark hat es Duisburg getroffen. Die Polizei rückte bis zum Mittwochmittag zu zwölf Einsätzen aus.

-------------------------------------

• Mehr Themen aus Duisburg:

Hättest du es gewusst? Unter den Autobahnen im Pott lauerten jahrelang hochexplosive Sprengsätze

Auf Duisburger Kirmes: Alkoholisierter Polizist wirft Bierglas auf Sanitäterin und verletzt sie – Festnahme nach heftigem Widerstand!

Stadtwerketurm Duisburg: Warum das Wahrzeichen seit 2016 dunkel bleibt

-------------------------------------

Fahrzeuge durch herabfallende Äste demoliert

Die Duisburger meldeten umgekippte Bauzäune, Baustellenbeschilderungen und Bäume. In der Stadtmitte riss der Sturm an der Mercatorstraße eine Ampel um. Größere Äste versperrten die Fahrbahn auf der Bruchstraße in Homberg und der Hohenzollernstraße in Duissern.

Geparkte Fahrzeuge an der Düsseldorfer Landstraße wurden durch herabfallende Äste beschädigt. Bäume stürzten auf der Oswaldstraße in Walsum und der Zoppenbrückstraße in Obermeiderich um. Dabei wurden zwei Fahrzeuge beschädigt.

Trotz zahlreichen Schäden wurde keine Person verletzt.

EURE FAVORITEN