NRW: Schönste Reiseziele in Deutschland? Diese Stadt im Ruhrpott ist dabei

NRW: Der Ruhrpott bietet Urlaubern viele Ausflugsmöglichkeiten. (Symbolbild)
NRW: Der Ruhrpott bietet Urlaubern viele Ausflugsmöglichkeiten. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rupert Oberhäuser

Zelle Zollverein, Gasometer und Moviepark Germany: In NRW gibt es viel zu erleben. Wer für ein Wochenende eine Reise in den Ruhrpott machen möchte, sollte deshalb vorher wissen, wo er seine freie Zeit verbringt.

Eine Stadt in NRW gehört zu den schönsten Reisezielen in Deutschland.

NRW: Ruhrpott bietet einen der schönsten Wochenendausflüge in Deutschland

Der „Reiseblog Travellers Insight“ hat zwölf Orte empfohlen, die die schönsten Wochenendausflüge in Deutschland bieten sollen. Auch eine Stadt aus dem Ruhrpott hat es in die Favoritenliste geschafft.

So schreibt der Blog, dass sich der Pott seit vielen Jahren wandelt. Während die Kohlebauten früher die Umwelt belastet hätten, „wurden die alten Zechen restauriert und clevere Konzepte umgesetzt.“

„Für ein Wochenende hat der Pott viel zu viel zu bieten“, heißt es weiter. Deshalb empfiehlt der Blog Duisburg als Reiseziel. Die Stadt sei schließlich „extrem vielfältig“. Neben den vielen Geschäften, Bars und Restaurants gebe es eine Menge Attraktionen.

------------------------

Mehr News:

Amazon eröffnet Verteilerzentrum in Essen: Anwohner haben Angst vor schlimmen Folgen

Flughafen Düsseldorf: Irre Entscheidung – DESHALB dürfen Flughafenmitarbeiter keinen Mundschutz tragen

Ruhr Park Bochum führt DIESE Neuerung ein – und die Kunden feiern es richtig

NRW: Frau schaut auf Bus-Fahrplan – als sie DAS sieht, muss sie losprusten

------------------------

Urlauber habe große Auswahl

Und wenn man an Attraktionen in Duisburg denkt, dann zählt der Landschaftspark Duisburg-Nord zweifelsohne dazu. Das ehemalige Hochofenwerk spiegelt auch Duisburgs Vielfalt wider: So kann man im alten Gasometer bis zu 13 Meter tief tauchen oder in Deutschlands größtem Outdoor-Kletterpark die alten Hochöfen erklimmen und im Dunklen „eindrucksvolle Lichtinstallationen“ bestaunen.

Die hohen Aussichtspunkte würden Besuchern zudem „atemberaubende und ziemlich entspannende Aussichten“ auf den Pott bieten. Der Eintritt für den Landschaftspark ist kostenlos.

Eine Alternative zu dem Landschaftspark Duisburg-Nord sei ein Ausflug auf dem Ruhrtalradweg. Den etwa 240 Kilometer langen Weg vom Sauerland bis nach Duisburg legt man allerdings wohl nicht an einem Wochenende zurück. Travellers Insight zufolge soll der Ausflug drei bis fünf Tage in Anspruch nehmen.

 
 

EURE FAVORITEN