Linke-Politiker aus Duisburg unter "Top Ten der Antisemiten"

Hermann Dierkes von der Duisburger Linken ist laut Simon-Wiesenthal-Zentrum unter den Top Ten der Antisemiten. (Foto: WazFotoPool)
Hermann Dierkes von der Duisburger Linken ist laut Simon-Wiesenthal-Zentrum unter den Top Ten der Antisemiten. (Foto: WazFotoPool)
Hermann Dierkes ist der Chef der Duisburger Linke-Ratsfraktion und gehört zu den Top Ten der Antisemiten. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum stellt jedes Jahr eine solche Liste auf. Im Frühjahr hatten die Duisburger Linken auf ihrer Homepage ein antisemitisches Flugblatt veröffentlicht.

Duisburg. Das Simon-Wiesenthal-Zentrum hat einen Linke-Politiker aus NRW auf eine sogenannte Top-Ten-Liste der Antisemiten gesetzt. Die nach dem Nazi-Jäger Simon Wiesenthal benannte Einrichtung mit Sitz in Jerusalem und Los Angeles benennt einmal pro Jahr Personen, die durch antisemitische Äußerungen aufgefallen sind.

Der Chef der Duisburger Linke-Ratsfraktion, Hermann Dierkes, taucht in der Liste für 2011 neben dem dänischen Regisseur Lars von Trier und dem Modedesigner John Galliano auf.

Im Frühjahr war auf der Homepage der Duisburger Linken ein antisemitisches Flugblatt aufgetaucht. Bereits 2009 hatte Dierkes im Kommunalwahlkampf zum Boykott gegen Israel aufgerufen. Auch Linke-Politiker hatten den Duisburger scharf kritisiert. (dapd)