Duisburg

In der Dunkelheit übersehen: Radfahrer (21) in Duisburg bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Der Radfahrer wurde in der Dunkelheit übersehen. (Symbolbild)
Der Radfahrer wurde in der Dunkelheit übersehen. (Symbolbild)
Foto: imago/imagebroker

Duisburg. Am Samstagabend wurde ein Fahrradfahrer (21) in Duisburg bei einem Unfall schwer verletzt.

Gegen 20 Uhr war ein 48-Jähriger mit seinem Renault auf der Düsseldorfer Straße Richtung Wanheimerort unterwegs. Als er nach rechts auf die Paul-Esch-Straße abbiegen wollte, übersah er in der Dunkelheit den Radfahrer, der auf dem Radweg Richtung Innenstadt fuhr.

Mit Rettungswagen ins Krankenhaus

Bei dem Zusammenstoß flog der 21-Jährige erst auf die Motorhaube des Wagens und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Die Polizei schätzt die Schäden an Auto und Fahrrad auf insgesamt etwa 2200 Euro.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Doch teurer als gedacht: Einbau von Anti-Terror-Sperren verzögert sich

Teilnehmer des Loveparade-Prozesses werden von Seelsorgern, Psychologen und Ärzten betreut

Im Video: So schön war der große Martinszug in Duisburg

-------------------------------------

(fr)