Duisburg

Duisburger Eishockey-Legende Ken Baird (65) ist tot - so trauern die Füchse

Ken Baird 1979.
Ken Baird 1979.
Foto: imago/Horstmüller

Duisburg. Traurige Nachricht zum Jahresende: Die Duisburger Füchse trauern um eine ihrer Legenden. Ken Baird ist im Alter von 65 Jahren gestorben.

"Mit Trauer und Bestürzung haben wir vom Tod des früheren Duisburger Spielers Ken Baird gehört. Unsere Anteilnahme gilt seiner Frau, seinen Kindern und Enkeln", schreiben die Füchse auf ihrer Homepage.

Aufstieg in die 1. Bundesliga

Und weiter: "Ken Baird, der mit dem DSC 1979 den Aufstieg in die 1. Bundesliga erreicht hatte, starb im Alter von nur 65 Jahren und hinterlässt eine Ehefrau, eine Tochter und zwei Enkel."

179 Spiele machte Baird für die Füchse. Baird war Kanadier - er lebte bis zu seinem Tod mit seiner Frau Uschi, die er in Duisburg kennengelernt hatte, in seiner kanadischen Heimat.

In Gedenken an den Ausnahmespieler wollen die Füchse beim nächsten Heimspiel gegen die Rostock Piranhas eine Gedenkminute einlegen.

(mto)

 
 

EURE FAVORITEN