Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Horror-Überfall! Verkäuferin wird plötzlich Waffe vor Gesicht gehalten

In Duisburg ist es zu einem brutalen Überfall gekommen. Die Täter gingen skrupellos vor und scheuten sich auch vor Einschüchterungen nicht.

© IMAGO / Maximilian Koch

Die spektakulärsten Kriminalfälle in NRW

Brutale Überfälle sind leider keine Seltenheit. Immer wieder ist von skrupellosen Tätern und ihren unberechenbaren Vorgehen zu lesen. So auch in diesem Fall in Duisburg, wo eine Verkäufern Opfer eines Überfalls wurde.

Die Täter zeigten dabei keine Hemmungen und versuchten mit Gewalt und Einschüchterung ihre Ziele durchzuboxen. Jetzt hofft die Polizei aus Duisburg auf Hinweise aus der Bevölkerung, um die beiden Räuber zu schnappen.

Duisburg: Täter-Duo geht mit Plan vor

Was eine 66-jährige Verkäuferin aus der Pott-Stadt durchmachen musste, ist nur schwer vorstellbar. Am Montagabend (16. Januar) ereignete sich der Vorfall in einem Geschäft am Kometenplatz. Die Täter gingen dabei mit einem erkennbaren Plan vor.

Während einer der beiden draußen Schmiere stand, stürmte sein Kumpane in den Laden in Duisburg. Er bedrohte die Mitarbeiterin und forderte sie auf, Bargeld herauszugeben. Dabei schreckte er auch nicht davor zurück, der Frau eine Waffe ins Gesicht zu halten.

Frau behält die Ruhe

In dieser Situation wären viele wohl der Aufforderung des Räubers nachgekommen. Der Gedanke „Hauptsache passiert mir nichts“ dürfte bei vielen im Vordergrund stehen. Doch die 66-jährige Verkäuferin aus Duisburg setzte sich zur Wehr.


Weitere Nachrichten:


Sie weigerte sich, das Geld herauszugeben. Das veranlasste die beiden Täter, ohne Beute zu flüchten. Sie entfernten sich in Richtung der Meteorstraße. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise, die zu einer Verhaftung der beiden beitragen können.

Duisburg: Hinweise zu den Tätern

Wer hat die Täter gesehen? Die Verkäuferin konnte immerhin eine Beschreibung zu einem der Täter geben:

  • 18-20 Jahre alt
  • ca. 1,80 Meter groß
  • er trug eine schwarze Wollmütze, eine schwarze Steppjacke und eine schwarze Maske

Wer etwas gesehen hat, soll sich unter der Rufnummer 0203 2800 bei der Polizei Duisburg melden.