Veröffentlicht inDuisburg

Duisburg: Polizei-Einsatz am Hauptbahnhof beendet – Warnung vor Ausfällen

Der Zugverkehr ist am Hauptbahnhof Duisburg gesperrt. Grund ist ein Polizei-Einsatz, bestätigt eine Sprecherin der Bundespolizei.

© IMAGO / aal.photo

Verbrechen in NRW

So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

Schreckmoment am Hauptbahnhof Duisburg!

Der Zugverkehr in Duisburg ist wegen eines Polizei-Einsatzes gesperrt gewesen. Die Deutsche Bahn warnt bereits vor Verspätungen und auch vor Teilausfällen. Gegenüber DER WESTEN hat die Bundespolizei den Einsatz wegen herrenloser Gepäckstücke bestätigt. Experten der Sprengstoff-Entschärfung sind bereits vor Ort gewesen.

Duisburg: Sprengstoff-Experten vor Ort

Inzwischen ist der Einsatz beendet, es habe zu keiner Zeit eine konkrete Gefahr bestanden, so die Sprecherin weiter. Die Deutsche Bahn hat mitgeteilt, dass in Kürze alle Züge wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten fahren.


Mehr News aus Duisburg: Duisburg: Vermisster Arbeiter tot im Thyssenkrupp-Werk aufgefunden! Polizei vor Rätsel


Die Streckensperrungen sind inzwischen wieder aufgehoben. Reisende sollten trotzdem kurz vor der Abfahrt ihres Zuges die Verbindung prüfen, da es noch zu Verspätungen und Teilausfällen kommen kann.


Noch mehr Nachrichten aus Duisburg: Duisburg: Polizei-Großeinsatz! Streit zwischen Gruppen eskaliert – Mann auf Intensivstation


Zudem könnte es auch kurzfristig zu Änderungen im Zuglauf kommen. Nur kurze Zeit nach dem Ende des Polizei-Einsatzes hat die Bahn auch noch einen Brückenschaden zwischen Hochfeld Süd und Rheinhausen gemeldet. Mehrere Züge wurden ohne Zwischenhalt umgeleitet, auch ein Ersatzverkehr ist eingerichtet worden. Auch dieser Schaden ist aber glücklicherweise behoben.