Duisburg

Duisburg: Feuerwehrleute stürmen in Sauerstoffmasken durch Edeka – das hatte es damit auf sich

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg betraten mit schwerer Ausrüstung und Sauerstoffmasken den Edeka im Stadtteil Baerl. (Symbolbild)
Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg betraten mit schwerer Ausrüstung und Sauerstoffmasken den Edeka im Stadtteil Baerl. (Symbolbild)
Foto: imago/Future Image
  • Freiwillige Feuerwehr rückt zum Edeka in Duisburg-Baerl aus
  • Einsatzkräfte tragen schwere Ausrüstung
  • Das steckt hinter dem Einsatz

Duisburg. Mehrere Feuerwehrleute stürmten am Dienstagabend durch den Edeka in Duisburg-Baerl. Den Supermarkt betraten sie mit Sauerstoffmasken und voller Schutzausrüstung – aber nicht, weil es brannte.

Für die Einsatzkräfte gab es einen ganz anderen Grund, in voller Montur im Edeka zu sein.

Duisburg: Übungseinsatz der Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Duisburg bezeichnete es auf Facebook als „ein Einkaufserlebnis der etwas anderen Art“. Die Einsatzkräfte sollten lernen, sich in der schweren Ausrüstung bewegen und unter der Atemschutzmaske funken zu können.

Der Gruppenleiter wies sie über ihre Funkgeräte außerhalb des Edekas an. Die Feuerwehrleute mussten aber zur gleichen Zeit noch ihre Sauerstoffversorgung überwachen.

„Im Einsatzfall wird durch die Überwachung sichergestellt, dass die Trupps rechtzeitig den Gefahrenbereich wieder verlassen, bevor der Luftvorrat zur Neige geht“, sagte die Feuerwehr zu der Übung.

Einsatzkräfte müssen Packungsinhalt lesen und durchgeben

Die Trainingsaufgaben waren von der ungewöhnlichen Sorte. Der Gruppenleiter führte seine Einsatzkräfte durch den Edeka in Duisburg-Baerl, damit sie Produkte in den Regalen finden und deren Packungsinhalt durch die Funkgeräte durchgeben.

Außerdem übten sie den Umgang mit einer Wärmebildkamera, um in Ernstfällen mit den Geräten bestens vertraut zu sein.

--------------------------------------

Mehr Themen aus Duisburg:

Dealer verkauft in Duisburg Drogen – ausgerechnet an diesen Mann

Vermeintlicher Kinderschänder in Duisburg wird bei Facebook gesucht: Opfer ist geschockt

Loveparade-Prozess: Verfahren gegen mehrere Angeklagte eingestellt

--------------------------------------

Darum während der Öffnungszeiten geübt

Die Freiwillige Feuerwehr Duisburg wollte an dem Dienstag in der Öffentlichkeit Präsenz zeigen. Als Grund gab sie an, die Aufmerksamkeit der Leute aus Duisburg-Baerl zu gewinnen, die daran Interesse hätten, die Feuerwehr aktiv zu unterstützen.

Da sie die Übung während der Öffnungszeiten durchführen durfte, bedankte sie sich dafür beim Edeka-Team auf Facebook.

 
 

EURE FAVORITEN