Duisburg

Das sind die beliebtesten Babynamen in Duisburg - auffällige Abweichungen im Norden

Mila und Noah heißen die meisten Babys in Duisburg.
Mila und Noah heißen die meisten Babys in Duisburg.
Foto: Waltraud Grubitzsch / dpa

Duisburg. Die beliebtesten Babynamen in Duisburg im Jahr 2017 waren Mila und Noah. 2016 waren noch die Namen Sophie und Elias ganz vorn. Sophie ist 2017 gar nicht mehr in den Top Ten vertreten. Elias rutschte lediglich auf Platz drei ab.

Im Duisburger Norden gibt es andere Favoriten als im restlichen Teil der Stadt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Nicht ohne meinen Sohn - Duisburgerin (27) kämpft um ihr Familienglück, ihr Kind wird 3000 Kilometer entfernt festgehalten

Dieser Film geht ans Ruhrpott-Herz: WDR zeigt Film, damit unsere Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät

Duisburger Jahresbilanz zeigt: Null-Toleranz-Politik gegen wilde Müllkippen und Schrottautos ist ein voller Erfolg

-------------------------------------

Duisburg- Gesamt

weiblich

1. Mila

2. Emilia, Emma, Lea, Lina, Zeynep

7. Mia

8. Lena

9. Elif und Leni

männlich

1. Noah

2. Ben

3. Elias

4. Leon

5. David

6. Jonas

7. Paul

8. Finn

9. Luca, Maximilian, Ömer und Yusuf

Duisburg-Nord
weiblich

1. Maria

2. Zeynep

3. Amira

4. Elif, Emma und Sofia

7. Azra

7. Elena, Elisa und Sara

männlich

1. Noah und Yusuf

3. Ali

4. Hamza und Ömer

6. David, Elias und Mert

Adam und Mohammed

Duisburg-MITTE

weiblich

1. Mila

2. Lea

3. Lena und Lina

5. Emilia und Leni

7. Mia

8. Emma und Marie

10. Sophie

männlich

1. Ben

2. Noah

3. Elias

4. Leon

5. Jonas

6. David

7. Finn und Paul

9. Luca, Maximilian und Tom

Wir haben uns auch nach den skurrilsten Namen erkundigt, die in Duisburg im letzten Jahr vergeben wurden. Auf Nachfrage bei der Stadt, kam allerdings heraus, dass es bei den Duisburger Standesämtern keine Namen gab, die formal abgelehnt werden mussten.

Soweit einzelne Vornamen - aus Sicht des jeweiligen Standesbeamten - problematisch erschienen, wurde im Gespräch mit den Eltern eine einvernehmliche Lösung gesucht und auch gefunden.

Allerdings sagt Jörn Esser, Pressesprecher der Stadt Duisburg: „Auf die Nennung konkreter Namen müssen wir an dieser Stelle aufgrund der jeweils betroffenen Persönlichkeitsrechte verzichten.‟

 
 

EURE FAVORITEN