Veröffentlicht inDuisburg

Aldi in Duisburg will neue Filiale bauen – ausgerechnet HIER soll sie entstehen

Aldi plant in Duisburg einen neue Filiale zu errichten. Allerdings hat sich der Discounter dafür einen überfüllten Ortsteil ausgesucht.

© IMAGO / Michael Gstettenbauer

Aldi: Die reichste Familie Deutschlands

Das Vermögen der Aldi Familie ist mit über 54 Milliarden Euro das höchste im Land. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Namen?

Aldi Süd will Duisburg eine weitere Filiale bescheren. Besonders modern und groß soll sie werden – und ihren Schwerpunkt auf frische Lebensmittel legen.

Zudem setzt Aldi Süd im Neuen Markt in Duisburg auf regionale und Bio-Produkte, wie die „WAZ“ berichtet. Allerdings werfen die Pläne einige Fragen auf. Denn warum hat sich der Discounter ausgerechnet diesen Standort ausgesucht?

Aldi Süd in Duisburg: Neue Filiale für Marxloh

Auf dem 6.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Dahlmannstraße, Ecke Weseler Straße soll die „moderne Filiale in einem neuen Design“ entstehen. Das Gelände gehörte bisher den Grillo-Werken und war nach langwierigen Rodungsarbeiten teils durch Müllansammlungen aufgefallen. Nun will Aldi dort bauen.

Und dabei setzt der Konzern auf erneuerbare Energien, wie bereits bei einem Großteil der 2.000 deutschen Standorte. „Alle Neubauten werden mittels Wärmepumpen und Grünstrom klimaneutral beheizt und – sofern möglich – mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet“, so Unternehmenssprecherin Regina Tran Van zur „WAZ“.

Überangebot in Marxloh

Schön und gut, aber warum noch eine Filiale in Marxloh? Der Stadtteil ist bereits gut ausgestattet. So gibt es im Marxloh-Center und an der Duisburger Straße je eine Filiale. Würde der modernere und vermutlich auch besser ausgestattete Markt diesen nicht die Kundschaft wegnehmen?

Duisburg Marxloh Center Aldi
Im Marxloh Center in Duisburg gibt es bereits ein Aldi. Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services

„Die aktuellen Planungen betreffen nicht den Betrieb der anderen Filialen“, hält die Sprecherin dagegen. Alle drei Standorte könnten nebeneinander existieren. Wann der Dritte jedoch dort an der Dahlmannstraße stehen werde, sei noch nicht raus.


Mehr Nachrichten aus der Stadt, vom Lebensmittelhändler und Co:


Allerdings kommt sich der Discounter nicht nur sich selbst mit seinen Plänen in die Quere. Auch die Konkurrenz befindet sich ganz in der Nähe, wie du bei der „WAZ“ nachlesen kannst.