Schneckenburger kündigt OB-Kandidatur in Dortmund an

Die Dortmunder Landtagsabgeordnete Daniela Schneckenburger will bei der Kommunalwahl am 25. Mai als Kandidatin der Grünen gegen Oberbürgermeister Ullrich Sierau (SPD) ins Rennen gehen. Sie kündigte dazu ihre Bewerbung für die Mitgliederversammlung der Grünen am 5. März an. Es ist nicht ihre erste Kandidatur.

Dortmund. Schon 2004 war Daniela Schneckenburger Oberbürgermeister-Kandidatin der Grünen - bei der gleichen Wahl trat Dr. Annette Littmann für die FDP an, die nun als OB-Kandidatin der CDU ins Rennen gehen will. Nun hat die Grünen-Landtagsabgeordnete gegenüber unserer Redaktion ihre erneute Bewerbung angekündigt.

Nominierung am 5. März

"Ich biete meiner Partei die Kandidatur an", erklärte Daniela Schneckenburger. Die 53-Jährige ist seit 2010 Landtagsabgeordnete der Grünen, war zuvor Sprecherin der Grünen Ratsfraktion in Dortmund und von 2006 bis 2010 Landesvorsitzende ihrer Partei. Die Wahl der OB-Kandidatin soll am 5. März bei einer Mitgliederversammlung des Grünen-Kreisverbandes perfekt gemacht werden.

"Es ist wichtig, dass es in Dortmund eine Alternative zur faktischen großen Koalition aus SPD und CDU gibt", begründete Daniela Schneckenburger ihre Bewerbung. Sie trete für eine Balance zwischen Sparpolitik und notwendigen Investitionen und mehr Transparenz des Verwaltungshandelns ein.

Oliver Volmerich