Dortmund

Gefährlicher Böller-Streich in Dortmunder Thier-Galerie: Youtuber soll Jugendliche angestiftet haben

Böller explodierten in der Thier Galerie in Dortmund. (Archivbild)
Böller explodierten in der Thier Galerie in Dortmund. (Archivbild)
Foto: dpa/Archivbild

Dortmund. Wohl ein „Prank“ (englisch für Streich) hat am Samstag für Panik in der Dortmunder Thier Galerie gesorgt. Hunderte Besucher verließen das Einkaufszentrum fluchtartig, nachdem mindestens ein Böller im Untergeschoss gezündet wurde (hier mehr lesen).

Die Polizei spricht in einer Mitteilung von mindestens 30 Personen, die leichte Verletzungen davon getragen haben. Viele Besucher erlitten einen Schock und stürzten beim Verlassen des Gebäudes. Schwer verletzt wurde niemand.

------------------------------------

• Mehr zum Thema:

Böller-Angst in Dortmund: Ermittlungen nach Panik in der Thier-Galerie

• Top-News des Tages:

Darum ist es Quatsch, den Motor „warmlaufen“ zu lassen – und sogar illegal

Ruhrbahn startet Verkauf von Billig-Tickets am Essener Hauptbahnhof – doch die Sache hat einen Haken

-------------------------------------

Böller-Explosion in Thier Galerie: Youtuber soll Anstifter sein

Vier jungen Männer, zwei 14-und zwei 15-Jährige, konnten nach der Tat festgenommen werden. Im Fokus der Ermittlungen steht auch ein 17 Jahre alter Wolfsburger. Der Jugendliche hat bei Youtube einen eigenen Kanal, auf dem er die sogenannten Pranks veröffentlicht.

Der Youtuber soll die anderen Jungendlichen mit einer kleineren Bargeldsumme angestiftet haben, die Böller zu zünden. Die filmten das Geschehen und wollten es später auf dem Kanal des Youtubers hochgeladen werden.

„Dümmer und fehlgeleiteter kann ein Streich wohl kaum sein“, schreibt die Polizei. Die Jungendlichen erhielten fünf Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Zivilrechtliche Ansprüche der betroffenen stehen aus. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN