Veröffentlicht inDortmund

Brutale Bierkrug-Attacke in Dortmunder Club: Studentin (21) spricht aggressive Betrunkene an – und bereut es bitter

dj-gigi-DAgostino-koeln-bootshaus.JPG
Besucher zahlten 120 Euro für das Ticket: Dann stellte sich auf Youtube heraus, dass nur ein Double von Gigi D'Agostino auf der Bühne stand. Foto: imago stock&people/ Symbolfoto
  • Die Studentin Kimberly Luisa wollte in einem Dortmunder Club tanzen
  • Als eine Betrunkene Gäste anpöbelte, sprach sie sie an
  • Sie wurde brutal zusammengeschlagen, sackte bewusstlos zusammen

Dortmund. 

Sie war auf Krawall aus – und fand ihr Opfer: Eine Betrunkene schlug in der Nacht auf Sonntag im Dortmunder „Tanzcafé Oma Doris“ eine Studentin aus Witten mit einem Bierkrug bewusstlos.

Zeugen berichteten, dass die Frau zuvor mehrfach Gäste der Disco angerempelt hatte. Die 21-jährige Kimberly Luisa sprach sie gegen 3 Uhr auf ihr unsoziales Verhalten an – und sollte es bitter bereuen.

Attacke in Dortmunder „Tanzcafé Oma Doris“

Die Betrunkene reagierte sofort extrem brutal. Sie schlug einen Bierkrug mitten ins Gesicht der jungen Frau. Bewusstlos und stark blutend sackte die vor der Bar zusammen.

————————————

• Mehr Themen aus Dortmund:

A45: Gelsenkirchener weicht Steinen auf Fahrbahn aus – dann fliegt einer von oben herab!

Polizei Dortmund droht Twitter-Nutzer – und wird von Jan Böhmermann verspottet

• Top-News des Tages:

Drama in Bottrop: Heißluftballon hängt in Starkstromleitung an A42 fest – Personen konnten unbeschadet befreit werden

„Bares für Rares“-Händler: Strafbefehl wegen Insolvenz-Verschleppung – die Hintergründe

————————————-

Sie musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort genäht werden. Noch vor dem Eintreffen des Krankenwagens flüchtete die Täterin in Begleitung eines Mannes aus dem „Tanzcafé Oma Doris“.

Polizei Dortmund sucht brutale Täterin

Die Polizei sucht nun nach der brutalen Disco-Schlägerin. So soll sie ausgesehen haben:

  • 20 bis 25 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • hellblonde, lockige, schulterlange Haare
  • deutlich hörbarer osteuropäischer Akzent

Wer etwas gesehen hat oder sachdienliche Hinweise zur brutalen Attacke geben kann, soll sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund unter 0231 / 132 7441 melden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch Opfer Kimberly Luisa hat sich auf Facebook an die Öffentlichkeit gewandt. Mit Fotos ihres misshandelten Gesichtes ruft sie die Nutzer auf, Hinweise zur Täterin zu melden.