Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Mode-Geschäft vor dem Aus! Doch das Ende kommt alles andere als freiwillig

Ein Damenmodegeschäft in Dortmund muss jetzt einem Schuhladen weichen. Nach langem Hin und Her hat schließlich das Gericht entschieden.

© IMAGO/NurPhoto

"Wir sind das Ruhrgebiet" - 5 Gründe, warum es im Pott einfach am schönsten ist

Grau und dreckig? Von wegen! Im Pott ist es einfach am schönsten!

Wer in Dortmund bereits mit dem Weihnachts-Shopping begonnen hat, dem werden die Unruhen in der Stadt vielleicht schon aufgefallen sein. Ein Mode-Geschäft muss aufgrund einer Räumungsklage schon bald aus seinen gewohnten Räumlichkeiten weichen, will seinen Standort in der Stadt jedoch nicht komplett verlieren. Das steckt hinter dem brisanten Hin und Her vor Gericht.

Dortmund: Dieses Geschäft zieht schon bald hier ein

Appelrath Cüpper geht es jetzt endgültig an den Kragen. Das Damenmodegeschäft am Westenhellweg führt seit Monaten eine hitzige Diskussion mit dem Eigentümer der Immobilie und hat den Kampf schließlich verloren. Peter Graf, Eigentümer der traditionellen Händlermarke und Modeunternehmer aus Österreich, war bis zuletzt optimistisch geblieben seinen Standort halten zu können. „Der Eigentümer kann sich das wünschen, aber es wird nicht so weit kommen“, hatte er gegenüber den „Ruhr Nachrichten“ voller Hoffnung angegeben. Mit solch einem kurzfristigen Räumungstermin und der Tatsache, dass bereits der Nachfolger feststeht, hätte er jedoch nicht gerechnet.

+++ Weihnachtsmarkt Dortmund: Besucher ohne Angst vor Terror – „Sollen wir etwa zuhause bleiben?“ +++

Noch in diesem Jahr, spätesten bis zum 31. Dezember 2023, soll nun endgültig Schluss sein. Diese Entscheidung hat das Dortmunder Landgericht getroffen, nachdem der Eigentümer mit einer Räumungsklage vor Gericht gegangen war. Appelrath Cüpper muss weichen und seinem Nachfolger den Platz, der sich über 6.260 Quadratmeter inklusive Dachgeschoss erstreckt, überlassen.


Weitere Themen:


Der Schuhhändler Deichmann, der bislang am Westehellweg 60 zu finden war, sowie Snipes als Tochter der Deichmann-Gruppe, füllen die Räumlichkeiten ab dem kommenden Jahr wieder mit neuem Leben. Das Damenmodegeschäft Appelrath Cüpper ist jedoch im Begriff den Standort Dortmund nicht gänzlich zu verlassen, sondern neue Räumlichkeiten in der City zu finden.