Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Mann geht auf 17-Jährige los – erst vier Polizisten können ihn bändigen

Dortmund: Mann geht auf 17-Jährige los – erst vier Polizisten können ihn bändigen

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Dortmund. 

Brutaler Angriff in Dortmund!

In der Nacht zum Samstag haben Polizisten bei ihrer Streife am Hauptbahnhof Dortmund einen brutalen Streit geschlichtet. Ein 19-Jähriger war auf zwei 17-Jährige losgegangen.

Dortmund: Brutaler Angriff am Hauptbahnhof!

Zeugen hatten beobachtet, dass der 19-Jährige ohne ersichtlichen Grund über die Gleise zu den zwei 17-Jährigen gestürmt sei. Erst soll er dann auf das Wartehäuschen eingeschlagen haben, ehe er auf die Jugendlichen losging.

—————————–

Was tun als Zeuge einer Gewalttat? Das rät die Organisation Menschenrechte:

  1. Schau hin: Ein Zeuge könnte den oder die Täter abschrecken, das Opfer fühlt sich gestärkt
  2. Organisiere Hilfe: Sprich Umstehende an und bitte sie um Unterstützung. Du kannst auch durch lautes Rufen oder Krach auf die Situation aufmerksam machen. Rufe die Polizei unter dem Notruf 110 an.
  3. Greife ein, wenn du dich dadurch nicht selbst gefährdest: Sprich den Täter an. Bleibe dabei höflich, aber bestimmt. Sprich, wenn es sich anbietet, auch mit dem Opfer: „Kann ich Ihnen helfen?“
  4. Stelle dich als Zeuge zur Verfügung

—————————–

Gegen 2.30 Uhr nahmen die Beamten auf Streife die brutale Auseinandersetzung auf einem anderen Bahnsteig wahr. Sofort machten sie sich auf den Weg und trennten die Kontrahenten voneinander.

+++ Dortmund: Auto steckt auf Golfplatz fest – was der Besitzer dann der Polizei erzählt, ist schier unglaublich +++

Dortmund: Jugendlicher reagiert extrem brutal auf die Polizisten

Als die Polizisten den Sachverhalt mit der Gruppe klären wollte, wurde der 19-Jährige aus Herne auch ihnen gegenüber zunehmend aggressiv. Die Folge: Er musste die Beamten auf die Wache begleiten.

Dagegen wehrte sich der Jugendliche laut Polizei mit „massivem Kraftaufwand“, sodass vier Einsatzkräfte ihn bändigen und anschließend tragen mussten.

—————————–

Mehr Themen:

—————————–

Für sein aggressives Verhalten soll der Herner jetzt Konsequenzen tragen. Gegen den 19-Jährigen wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Angriff auf Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die Bundespolizei will dazu die Aufnahmen der Bodycams auswerten. (vh)